Die Maus besucht SKS


Wo arbeiten Mama und Papa eigentlich? - Das war das Motto des Familienfestes anlässlich des Maus Türöffner-Tages bei Firma SKS in Sundern, welches letzten Samstag großen Anspruch fand.

Auslöser für die Teilnahme an dem diesjährigen Maus Türöffner-Tag war die Sachgeschichte über die Luftpumpe in der „Sendung mit der Maus“, die am 26. April diesen Jahres ausgestrahlt wurde. Der Dreh der Sachgeschichte, der im Februar in dem Sunderner Betrieb stattgefunden hatte, war der Anfang des „Maus-Jahres“ bei SKS. Die Begeisterung war groß und so wurde entschieden, in diesem Jahr auch bei dem seit 2011 jährlich vom WDR und der „Sendung mit der Maus“ unterstützten Maus Türöffner-Tag, mitzumachen.

 

Schon bald konnte man sich bei SKS über die ersten Anmeldungen freuen. Schnell wurde die max. Teilnehmerzahl von 250 Personen, die man über die Maus Homepage ausgegeben hatte, erreicht. Aus anfangs sieben geplanten, wurden am Ende 14 Betriebsrundgänge. Insgesamt konnten am vergangenen Samstag rund 600 Besucher auf dem SKS Betriebsgelände begrüßt werden.

 

Die Geschäftsführer der SKS-Unternehmensgruppe Willo Blome und Michael Beste waren mit dem Verlauf des Tages sehr zufrieden. „Ein tolles Fest. Es herrscht eine tolle Atmosphäre und wir sind begeistert, über die Anzahl der Besucher. Es macht uns auch ein bisschen stolz, dass so viele Mitarbeiter mit ihren Familien da sind und ihnen den Betrieb, in dem sie arbeiten, zeigen möchten“, sagt Michael Beste. „Wir als Unternehmen legen großen Wert auf Familienfreundlichkeit. Dieser Tag trägt ganz sicher dazu bei.“

 

Die stündlich stattfindenden Führungen durch den Betrieb wurden durch Mitarbeiter durchgeführt und waren sicherlich das Highlight des Tages. Bei den rund eineinhalb stündigen Rundgängen wurde der Inhalt der ausgestrahlten Sachgeschichte aufgegriffen. So lernten die Besucher die Entstehung einer Pumpe, von der Entwicklung über die Konstruktion und den Bau der Spritzgusswerkzeuge, bis hin zur Produktion auf der Spritzgussmaschine und der Montage im Hause SKS, kennen.

An den Informationstischen in den verschiedenen Abteilungen konnten die Kinder das Rohmaterial der Produkte anfassen und genauer betrachten. Im Versand wurde schließlich mit Hilfe der Kinder eine Palette mit der Bestellung der Maus gepackt. Somit kamen vor allem die kleinsten Besucher voll auf ihre Kosten.

 

Neben der Herstellung einer Luftpumpe wurde zudem die Fertigung der Baugruppen für die Automobilindustrie sowie die Produktion von Rohren vorgestellt.

 

Ein buntes Rahmenprogramm rundete den Familientag bei SKS ab. Neben einer Bastelecke gab es noch ein Glücksrad, eine Verlosung, Kinderschminken und eine Hüpfburg. Schülerinnen und Schüler des Städtischen Gymnasiums Sundern sammelten durch den Verkauf von Waffeln Geld für das Projekt „Weltklasse“.

 

63 Mitarbeiter waren aktiv in der Produktion oder als Helfer bei der Organisation des Festes tätig. Andere kamen mit Familienangehörigen oder Freunden um an den Betriebsrundgängen teilzunehmen oder einfach nur so ein nettes Gespräch mit den Kollegen abseits des betrieblichen Alltags zu führen.

Neben den Mitarbeitern konnten ca. 150 Teilnehmer begrüßt werden, die über die Maus-Homepage anlässlich des Türöffner-Tages auf SKS aufmerksam geworden waren. So kamen Gäste aus Iserlohn, Siegen, Hamm und sogar Düsseldorf um die Produktion zu besichtigen.

 

Es war für alle eine runde Sache. „Besser hätte es nicht laufen können“, so die intern als Maus-Beauftragte betitelte, Kathrin Aufmkolk, „alle Beteiligten waren zufrieden. Nicht nur die Besucher haben sich wohl gefühlt, nein, vor allem war zu spüren, dass die Mitarbeiter den Tag genossen haben.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 0