Magura Vyron Elect: Erste Vario-Sattelstütze mit Funkfernbedienung





Hundert Prozent Fahrspaß, Sicherheit und Effizienz auf Drahtlos-Knopfdruck, made in Europe. Mehr Funktionalität, Bedienungsfreundlichkeit und praktisch wartungsfrei dank Drahtlos-Fernbedienung: das bietet die Vyron mit einer bis zu 150 mm stufenlos absenkbaren Sattelhöhe.

Sie sind von Enduro- und All-Mountain-Bikes einfach nicht mehr wegzudenken – denn Vario-Sattelstützen sind die Garantie für mehr Fahrspaß und Sicherheit auf technischen Trails, weil die Sattelhöhe blitzschnell auf die jeweiligen Fahrbedingungen abgestimmt werden kann.


Die neue Vyron Elect punktet dank der Magura-exklusiven Drahtlos-Fernbedienung mit noch mehr Funktionalität und Bedienungsfreundlichkeit. Nach einem kurzen Knopfdruck am Lenker-Remote kann die Sattelhöhe stufenlos um bis zu 150 mm abgesenkt werden – ein erneuter Knopfdruck lässt sie wieder in die optimale Tretposition zurückkehren. Die Vyron wird dazu mit dem von Magura Federgabeln und Federbeinen bekannten Elect Remote mit ANT+ Funktechnologie angesteuert – einer Technik, die sich im harten XC-Renneinsatz bereits vielfach bewährt hat.



Für optimale Trail-Performance und maximale Effizienz kann der Elect-Remote wahlweise links und rechts am Lenker montiert werden – mit den Bedientasten direkt am Lenkergriff. Wenn zusätzlich noch eine Magura-Federgabel und/oder ein Federbein mit Elect-Funktion an Bord sind, hat der Fahrer die Wahl: die drei Bedientasten des Remote–Schalters steuern dann optional Sattelstütze und Federelement(e) – das Ganze nennt sich dann optimale Bike-Kontrolle auf Knopfdruck!



Die sichere, stufenlose Absenkung erfolgt hydraulisch, mit dem legendären Magura Royal Blood. Damit arbeitet das System praktisch wartungsfrei – und falls doch einmal nötig, ist das Entlüften der Vyron-Hydraulik besonders einfach.



Dank Drahtlos-Betätigung und Schnellverschluss am Lenker – quasi "plug and play" ohne aufwändiges Zugverlegen – ist die Vyron auch mit wenigen Handgriffen von Bike zu Bike übertragbar. Mit dem Zusatzeffekt , dass sie auch leicht zur Diebstahlsicherung entnommen werden kann.




Im Sleep-Modus spart man wertvolle Akku-Energie, und ein Bewegungssensor in der Sattelstütze sorgt dafür, dass kein Absenkmanöver verpasst wird. Selbst an den Notfall haben die Magura-Ingenieure gedacht: Bei schwacher Batterie (Remote) oder schwachem Akku (Sattelstütze) sind immer noch bis zu 20 Not-Absenkungen möglich, per Tastendruck direkt an der Sattelstütze. Und zurück in der Zivilisation geht es per Micro-USB-Stecker ans Ladegerät.


Die Vyron wird ab November 2015 in den zwei wichtigsten Durchmessern (30.9 mm und 31.6 mm) im Fachhandel erhältlich sein. die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei ca. 400,- Euro.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0