Neues von Klever E-Bikes: Mehr Vielfalt und mehr Power




Kymco-Tochter Klever Mobility rundet ihr Sortiment mit einem leistungsstarken 20-Zoll-Kompakt-E-Bike ab. Ein vollgefederter Tiefeinsteiger der B-Serie ist jetzt auch als "B25 Power" unterwegs – mit mehr Kraft beim Anfahren, und bei niedriger Trittfrequenz ideal als Zugmaschine. B-Serie, S-Serie und Modell Q sind nun optional mit LCD-Display inklusive Bluetooth-Anbindung erhältlich. Klever Pedelecs kommen in der Trendfarbe Weiß und mit Anhängerkupplung als Zubehör.



Der E-Bike-Markt bleibt dynamisch. Nicht nur im sportiven Bereich, sondern auch bei Elektrorädern für die City, S-Pedelecs, Kompakträdern oder im Hinblick auf Motorvarianten für spezifische Anforderungen. Zudem hält immer mehr Elektronik Einzug. Die junge E-Bike-Marke Klever, eine Tochter des KYMCO-Konzerns, stellt auf der internationalen Leitmesse Eurobike in Friedrichshafen (26.-29.08.) zum Beispiel mit dem Modell "Q" ein vollgefedertes und teilweise faltbares 20-Zoll Kompakt-E-Bike vor, das Fahrer mit wenig Platz, wie Wohnmobilisten oder Bootseigentümer anspricht.





Für die vollgefederten Tiefeinsteiger der B-Serie (B25 und B45) stellt Klever Mobility auf der Messe auch eine modifizierte Version des hauseigenen BIACTRON-Hinterradantriebs vor: Das Modell B25 Power bietet beim Anfahren und bei niedriger Trittfrequenz deutlich mehr Kraft. Zudem ist der Motor besonders hitzeunempfindlich. Gerade für Bergfahrten und den Betrieb als Zugmaschine ist das Rad damit praktisch ideal geeignet. Dazu ist eine Aufnahme für eine Anhänger-Kupplung serienmäßig integriert.



Elektronische Diebstahlsicherung


Auch bei der Technik gehört die E-Bike-Marke Klever zu den Vorreitern im Markt. So sind inzwischen alle E-Bikes (S-Serie, B-Serie und Modell Q) optional mit einem bluetoothfähigen LCD-Display inklusive Nahbedienteil erhältlich. Kunden, die bereits ein Klever E-Bike besitzen, können problemlos upgraden und zum Beispiel individuelle Fahrprofile von dynamisch-kraftvoll bis harmonisch-energiesparend einrichten. Ein Highlight ist auch die elektronische Diebstahlsicherung mit Alarmton und digitaler Bike-Codierung, die bei allen Klever-Modellen zum Standard gehört. Mit der Codierung wird jedes Pedelec, jedes Schloss und jede Bedieneinheit über eine elektronische Seriennummer seinem Besitzer zugeordnet. Spätestens beim nächsten Händlerbesuch kann im Falle eines Diebstahls so der rechtmäßige Eigentümer ermittelt werden.

Ausgezeichnet und praktisch: das eigenständige Design-Konzept

So innovativ wie die Technik ist auch die Optik der mehrfach mit internationalen Designpreisen ausgezeichneten Klever-E-Bikes, die sich klar von anderen Herstellern und normalen Fahrrädern abhebt. "Wir sehen E-Bikes als eigene Produktkategorie", erläutert Fritz G. Baumgarten, General Manager von Klever Mobility Europe. "Gerade die Abgrenzung von klassischen Fahrradformen und die Unverwechselbarkeit der Klever-E-Bikes mit ihren eckigen Rahmenrohren und dem Akku als zentralem Gestaltungselement, sind für viele unserer Kunden ein hoher Kaufanreiz." Besonders beliebt sind dabei die Trendfarbe Weiß, in der alle Klever-Modelle erhältlich sind, und die starken S-Pedelecs. Den Wünschen von Kunden und Händlern kommt auch das "one size fits all"-Unisex-Konzept entgegen. "Der Händler braucht weniger Platz, und der Kunde kann sich schnell entscheiden", so Baumgarten. "Zudem eignen sich die Klever-Modelle ideal als Diensträder oder für den Hotelverleih."

Klever Modellpalette mit drei Linien und Rahmenformen

Das Modell "Q" ist die dritte Modelllinie von Klever neben der sportlich-dynamischen S-Serie und der Tiefeinsteiger-B-Serie, die es jeweils als Pedelec (S25, B25 und B25 Power) oder als schnelles S-Pedelec gibt (S45 und B45). Die Rahmenform bestimmt dabei zusammen mit der Größe der Räder wesentlich die Fahreigenschaften. Den hauseigenen BIACTRON-Motor, die Elektronik am Rad und die Designelemente teilen sich alle Klever-E-Bikes. Kunden können aus den Farben Graphit, Silber und Weiß auswählen. Die Rahmen sind so gebaut, dass sie sich problemlos an die jeweilige Größe des Fahrers anpassen lassen. Serienmäßig integriert ist bei allen Klever-E-Bikes die Aufnahme für eine als Zubehör erhältliche Standard-Anhängerkupplung von Weber.

Innovatives Vertriebskonzept

Mit einem in der Fahrradbranche neuen, in anderen Bereichen aber längst erfolgreichen Vertriebskonzept vereint Klever Mobility das Beste aus Online-Geschäft und Fachhandel und garantiert unter anderem ganzjährige Lieferbarkeit. Ausgesuchten Händlern werden auf kulanter Basis Test-Pedelecs und ein Rundum-sorglos-Paket mit Diagnosetools zur Verfügung gestellt. Branchenübliche Vor-Orders, Kapitalbindung und der Abverkauf von Saisonware gehören damit der Vergangenheit an. Händler erhalten bei diesem System eine Vergütung für die Vermittlung des Kaufvertrags und geleistete Services. Zudem hat der Händler keine Probleme im Garantiefall. Etwaige Folgeleistungen, zum Beispiel im Rahmen von Reklamationen oder dem Austausch von Modulen, werden separat von Klever Mobility vergütet.


Klever auf der EUROBIKE
Halle A6, Stand 206; Tests: FG 0307 und auf dem DEMO DAY: DD-511



Kommentar schreiben

Kommentare: 0