HP Velotechnik Gekko fxs: Das mitwachsende Liegerad für Kids

© HP Velotechnik
© HP Velotechnik





Da strahlt die achtjährige Leonie: Wenn sie wächst, wächst ihr neues Rad einfach mit. Denn das Gekko fxs ist ein Dreirad für kleine Leute. Und mit dieser neuen Fahrzeugklasse setzt HP Velotechnik die ganze Familie auf die neue Fahzeugklasse, die für Sicherheit und eine Vielzahl individueller Anpassungsmöglichkeiten steht.

 

 

Wie viele Fahrräder braucht ein Kind, bis es erwachsen ist? Die Antwort fällt bei Spezialradhersteller HP Velotechnik ganz einfach aus: genau eines! Denn beim neuen Modell der hessischen Liegeradmanufaktur wächst das Rad mit. Das Gekko fxs lässt sich mit ein paar Handgriffen auf Körpergrößen zwischen 120 und 180 Zentimeter anpassen. Das Fahrzeug steht mit seinen drei Rädern absolut fest und bietet damit maximale Sicherheit für wenig geübte Fahrer. Der Clou aber ist: Nicht nur den Rahmen kann man ausziehen, auch dem komfortablen "OrthoFlex"-Netzsitz
haben die Konstrukteure das Wachstumshormon verpasst.

 

 

Erstmals zu sehen ist das Konzept auf der Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen am Stand von HP Velotechnik
(Foyer West, FW 300). Am Publikumssamstag (29. August) kann es auf dem Freigelände auch getestet werden.

 

 

Ideal für Menschen kleinerer Körpergröße
Das Gekko fxs ist erheblich mehr als nur ein außergewöhnlich flexibles Spezialrad. Das verrät schon die hochwertige
Ausstattung: Das in Sekundenschnelle faltbare Rad verfügt über eine leichtgängige 8-Gang-Nabenschaltung sowie Scheibenbremsen. Damit wird das Trike, bei dem der Fahrer die beiden Räder vorne stets im Blick hat, zum idealen Fahrzeug für alle Menschen mit geringer Körpergröße.

 

 

Serienmodelle im Spezialradbereich begannen bisher klassischerweise bei Körpergrößen ab ca. 160 cm. Das bedeutete aber für einen großen Teil der weiblichen Bevölkerung (Durchschnittsgröße von Frauen in Deutschland: 165 Zentimeter), dass diese kippsicheren, ergonomisch optimierten Fahrzeuge für sie bisher nicht in Betracht kamen.

 

Viele Ausstattungsmöglichkeiten
Individuellen Ausstattungswünschen sind dabei kaum Grenzen gesetzt. So wartet das Baukastensystem von HP
Velotechnik unter anderem mit einem innovativen 250-W Elektromotor inklusive Rückwärtsgang, lichtsensiblem Display und Bluetooth-Konnektivität fürs Smartphone auf.

 

Therapeutische Möglichkeiten

Die Vielzahl von Zubehöroptionen macht das Gekko fxs darüber hinaus zur perfekten Plattform für Anpassungen im therapeutischen Bereich. Dafür hat die Manufaktur einen neuartigen Führungsgriff für Begleiter und ein 5-Punkt-Gurtsystem entwickelt. Nach ihren Angaben ist eine Hilfsmittelnummer beantragt. Damit soll eine Abrechnung der Kosten in bestimmten Fällen über die Krankenkassen möglich werden.

 


Der Preis für das Standardmodell beträgt 3.990,– Euro; mit E-Motor ab 6.640,– Euro.

 

Weitere Informationen unter www.hpvelotechnik.com, Telefon 0 61 92 - 97 99 20.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0