IHK reagiert auf E-Bike Boom: Zedler zum Sachverständigen für E-Bikes bestellt

Dirk Zedler ist Sachverständiger für Elektrofahrräder © Zedler-Institut
Dirk Zedler ist Sachverständiger für Elektrofahrräder © Zedler-Institut

 

 

Ab in den Frühling: Rund zwei Millionen E-Bikes drängen wieder auf Deutschlands Straßen. Alleine im vergangenen Jahr gingen 450.000 dieser Räder an Kunden. Damit erreichte der Anteil der Pedelecs am Gesamtverkauf von neuen Fahrrädern bereits über 10 Prozent.

 

Grund genug für die IHK Stuttgart, den in der Branche schon lange als Experten anerkannten Dirk Zedler als einen der ersten Sachverständigen für Elektrofahrräder in Deutschland öffentlich zu bestellen und zu vereidigen.


Knapp 20 Jahre nach seiner Bestellung und Vereidigung als einer der ersten Sachverständigen für Fahrräder überhaupt, ist dies laut Zedler ein weiterer Schritt in Richtung Professionalisierung der Radbranche.

 

Dr. Gunther Schäfer von der IHK Region Stuttgart meint: "Mit der Bestellung von Herrn Zedler zum Sachverständigen für Elektrofahrräder entsprechen wir der Entwicklung im Straßenverkehr und dem Bedarf nach Sachverständigen für dieses Sachgebiet. Unserer Ansicht nach war dieser Schritt angesichts des E-Bike Booms logisch. Diese Fahrräder erfordern eine besondere Sachkenntnis, um ihre Betriebssicherheit und Schäden exakt bewerten zu können."

 

Dirk Zedler erläutert: "Ich freue mich, dass wir die IHK von der Notwendigkeit dieser Bestellung und deren Prüfungsgremium von unserer besonderen Sachkunde überzeugen konnten. Durch qualifizierte Gutachten für Versicherer, Gerichte genauso wie für Hersteller und Privatpersonen können wir mithelfen, dass die Arbeit von Gerichten und Versicherern künftig auf ein gebotenes Niveau gehoben wird. Denn das ist absolut notwendig, die Entwicklung im E-Bike Bereich geht schnell voran."


Kommentar schreiben

Kommentare: 0