Höchst außergewöhnlicher Fahrradverleih: „Hendrick’s Impractical Bicycle Share“

© Campari Deutschland GmbH
© Campari Deutschland GmbH


Hendrick’s Gin wird in Kürze den Münchnern einen Service anbieten, der es ermöglicht, sich mit besonderer Raffinesse fortzubewegen. Es handelt sich dabei um den wohl ungewöhnlichsten Fahrradverleih der Welt: "Hendrick’s Impractical Bicycle Share." Die Kick-off-Veranstaltung findet am 30. April 2015 von 18 Uhr bis 21 Uhr im Hofgarten München (Außenbereich der Bar Tambosi) statt – auch bei schlechter Witterung. Und am 1. und 2. Mai bietet sich dort dann für die Münchner die Gelegenheit, diese extravagante Alternative zu den konventionellen, ortsüblichen Verkehrsmitteln auszuprobieren.


In einer ganz besonderen Hommage an die Geschichte des Fahrrads werden die Münchner eines von acht Hochrädern – allesamt Sonderanfertigungen – ausleihen können, um damit in erhöhter Sitzposition eine aufsehenerregende Runde durch die Stadt zu drehen.


Schon gewusst?
Die Welt des Radfahrens veränderte sich für immer, als der Schotte John Boyd Dunlop den Luftreifen erfand. Hendrick’s Gin, ein weiteres Erfolgsprodukt aus Schottland, ist nun zu Ehren dieser revolutionären Erfindung mit dem "Hendrick’s Impractical Bicycle Share" unterwegs.


Hochräder waren zwar nur wenige Jahre lang verbreitet – von den 1870er bis zu den 1890er Jahren, um genau zu sein –, gelten aber wegen ihres skurrilen Designs seitdem als Ikone des Viktorianischen Zeitalters – ein Symbol für den Erfindergeist und die Innovationskraft dieser eindrucksvollen Epoche immer neuer Entdeckungen. Mit "Hendrick’s Impractical Bicycle Share" können die Münchner stilvoll auf einem dieser wundersamen Gefährte durch die städtischen Parks radeln und ihre Umgebung aus einer ungewohnten Perspektive wahrnehmen.


Ein besonderes Highlight ist der gewohnt ungewöhnliche Slalom-Parcours sowie ein Geschicklichkeitstest – natürlich unter Anleitung eines erfahrenen Hochradlehrers.


Bei Rückgabe des Hochrads erwartet die ambitionierten Fahrer dann eine wohlverdiente Erfrischung. Also auf zum Hofgarten, wo man am 1. und 2. Mai zu der etwas anderen Radtour mit einem Hauch von Gurke und Rosenblüte, die für den erfrischenden Aufguss von Hendrick's Gin verantwortlich sind, starten kann!



Am 1. und 2. Mai kann man in München auf ungewohnte Art "high" sein © Campari Deutschland GmbH
Am 1. und 2. Mai kann man in München auf ungewohnte Art "high" sein © Campari Deutschland GmbH

Kommentar schreiben

Kommentare: 0