„Volle Pulle voraus“: Eva Lechner bei den Eppan Bike-Days

Eva Lechner und Dr. Josef Bernhart beim Profi-Talk © EURAC
Eva Lechner und Dr. Josef Bernhart beim Profi-Talk © EURAC






"Volle Pulle voraus": Nach diesem Motto fährt Eva Lechner nicht nur Rennen. "Volle Pulle voraus" war auch das Motto eines besonderen Events, als die Profi-Mountainbikerin auf ihren heimatlichen Lieblingsrouten ausgewählte Hobby-Sportler begleitete.

 

Redaktion & Fotos: Dr. Josef Bernhart/EURAC


Es war am Tag eins nach dem Erfolgswochenende im Südtiroler Nals. Das traditionelle Marlene-Sunshine-Race am 19. April war geschlagen. Erfolgreich für Eva Lechner. Platz eins im Sprintrennen und der zweite Rang im Cross-Country-Bewerb. Weniger als eine Minute hinter der Siegerin Guun-Rita Dahle aus Norwegen.


"Die Form stimmt, und ich freue mich schon auf den ersten Weltcup", sagte eine sichtlich zufriedene Eva Lechner im Ziel. Doch bevor es nach Tschechien geht (am 24. Mai beginnt dort in Nove Mesto die Weltcup-Saison) werden noch einige Trainingskilometer abgespult und ein paar Rennen zur Vorbereitung absolviert.


Weniger ein Rennen als vielmehr ein großer Spaß war für Eva Lechner auch die Teilnahme an den Eppan Bike-Days, die in ihrem Heimatort vom 18. bis zum 26. April 2015 stattfinden. Eva Lechner ist Testimonial des Events, und eine Tour führt traditionsgemäß mit ihr durch die schönsten Trainingsstrecken im Montiggler Wald.
 
Rund um die idyllischen Montiggler Seen erstreckt sich ein herrliches Mountainbike-Paradies mit anspruchsvollen Singletrails und gemütlichen Forstwegen. So ging es am Montag, 20. April den ganzen Tag lang über Stock und Stein, auf und ab, und den Teilnehmern wurde so einiges abverlangt. Nach geschaffter Tour folgte am Abend ein gemütlicher Profi-Talk mit Italiens bester Mountainbikerin. Eva Lechner sprach zum Thema "Profi und Mensch" mit den anwesenden Gästen und gewährte Einblicke in ihre Karriere, von den Jugendjahren an bis zu den aktuellen Erfolgen.


Aber auch Rückschläge gehören zu einem Sportlerleben dazu. "Das Wichtigste ist, immer wieder aufzustehen, nie aufzugeben und zu kämpfen", meinte eine gelassene Eva Lechner, vor allem angesprochen auf ihren entgangenen WM-Titel in der diesjährigen Radcross-Saison. Der Profi-Talk wurde vom Tourismusverein Eppan organisiert und fand im Gartenhotel Moser am Montiggler See statt.


 

Eva Lechner und Dr. Josef Bernhart beim Profi-Talk © EURAC
Eva Lechner und Dr. Josef Bernhart beim Profi-Talk © EURAC

Kommentar schreiben

Kommentare: 0