Pizza, Pasta, hinreißende Panoramen: Mit Eurobike in Bella Italia



Schönheit ist schwer in Worte zu fassen. Es sei denn, man heißt Mark Twain. Der US-Schriftsteller war hingerissen von Bella Italia und fasste seine Liebeserklärung in einem Satz zusammen: "Der Schöpfer hat Italien nach Entwürfen von Michelangelo gemacht." Treffender geht's nicht.


Das wird auch Eurobike-Rad-Urlaubern auf ihren Touren immer wieder bewusst. Egal, ob sie nun in den malerischen Landschaften Südtirols, der Toskana, zwischen Rom und Florenz oder im Piemont unterwegs sind – in Italien sind alle Sinne auf Empfang geschaltet.



Piemont mit Charme – Im Garten Eden Italiens

So schön, doch vom Tourismus noch weitgehend verschont: die Region Canavese. Hier liegen historische Schlösser am Wegesrand, naturbelassene Seen laden zum Baden ein, und in den Weinbergen an der Strada Reale di Vini werden edelste Tropfen gekeltert. Ausgangspunkt für die Radtouren zum Candia See, nach Ivrea Turin, zum See Viverone und zu den Moränen-Hügeln ist ein zauberhaftes Hotel im Herzen des mittelalterlichen Ortes Romano Canavese.

  • 8 Tage ÜF ab 648,- Euro.
  • Streckeninfos: ca. 315 Radkilometer, die ersten zwei Etappen überwiegend flach, danach eher hügelig, teilweise längere Steigungen.

 

Toskana – Lebensgefühl zwischen Italiens Hügeln

Landschaftspanoramen wie aus dem Bilderbuch: sanfte grüne Hügel, elegante Zypressen-Alleen, romantische Burgen und Weingüter, flammendrote Mohnfelder. Ach, man möchte gar nicht mit dem Schwärmen aufhören, wenn man mit dem Fahrrad zwischen Florenz, Pisa und Siena unterwegs ist. Sowohl in der Natur als auch in den Städten zeigt sich Italien wirklich von seiner allerschönsten Seite.

  • 8 Tage ÜF ab 655,- Euro.
  • Streckeninfos: ca. 295 bis 330 Radkilometer, auf Nebenstraße und Feldwegen durch überwiegend hügelige Landschaften.

 

Florenz – Rom: Der Duft des grünen Herzens

Still, romantisch, teils mystisch – so zeigt sich die Landschaft zwischen der Kulturmetropole Florenz und der italienischen Hauptstadt Rom. Die Radler fahren auf einsamen Wegen durch die Täler des Apennins, über weich geschwungene Hügellandschaften des Trasimener Sees, zu kleinen, abgeschiedenen umbrischen Dörfchen.

  • 8 Tage ÜF ab 758,- Euro.
  • Streckeninfos: ca. 290 Radkilometer, leicht hügelige Streckenführung, fast ausschließlich Feld- und Wirtschaftswege, zwischendurch auch längere flache Abschnitte.

 

Sternfahrt Südtirol – Wein & Genuss

Von Bozen aus führen die täglichen Touren zu Wein- und Apfelplantagen am Kalterer See, zum Montiggler See, auf dem Etsch-Radweg nach Trient, per Bahn nach Brixen und mit der Panorama-Seilbahn auf den Ritten. Süffige Weine, erstklassige Küche – hier sind Genießer am richtigen Fleck.

  • 7 Tage ÜF ab 559,- Euro.
  • Streckeninfos: ca. 240 Radkilometer, viele Rad- und Wirtschaftswege führen durch Obst- und Weingärten. Oft flach und bergab, einige kurze Anstiege.

 

EUROBIKE TOURISTIK GmbH

  • Mühlstraße 20, A - 5162 Obertrum / Österreich
  • Tel.: 0043-(0)62 19/74 44
  • Fax: 00 43-(0)62 19-8272,
  • Internet: www.eurobike.at
  • E-Mail: eurobike@eurobike.at


Radeln in der Toskana © Eurobike
Radeln in der Toskana © Eurobike

Kommentar schreiben

Kommentare: 0