Premiere für Bickerton Falträder auf der Taiwan-Messe

© Bickerton Portables
© Bickerton Portables

 

 

 

Auf 40 Jahre Radbau-Erfahrung kann das Unternehmen "Bickerton Portables" zurückblicken, das Harry Bickerton 1971 ins Leben rief. Er entwickelte viele der Technologien, die wesentliche Konstruktionsmerkmale heutiger Falträder wurden und an fast jedem modernen Faltrad zu finden sind. Die Firma hat ihren Stammsitz in Hawkhurst in der Grafschaft Kent, rund 95 Kilometer südlich von London.



Bickertons Modellpallette ist mittlerweile rasant gewachsen. Ergänzt wird das Sortiment der bestehenden 20"- und 26"-Räder in diesem Jahr mit gleich drei neuen Modellen mit 14"- und 16"- Laufrädern sowie einem 20"-Rad mit Stahlrahmen.


"Auf die Rückmeldungen zu unserem neuen Modell Comet sind wir sehr gespannt", sagt Mark Bickerton, Direktor von Bickerton Portables. "Es gleicht dem 'Junction', besitzt allerdings einen filigraneren CrMo-Rahmen. Neben der schlanken Optik wirkt sich das Material auch angenehm positiv auf den Fahrkomfort aus."


Bickerton-Räder sind mittlerweile in UK, China, Japan, Russland, Singapur, Indonesien, Mexiko und auf den Philippinen erhältlich. Um eine weltweite Präsenz zu gewährleisten sind weitere Distributoren gesucht.
Die perfekte Gelegenheit, um mehr über die Marke und die komplette Modellreihe zu erfahren, bietet sich an der Taipeh Cycle Show vom 18. bis 21. März 2015, Stand M1019a.


© Bickerton Portables
© Bickerton Portables

Kommentar schreiben

Kommentare: 0