Rene Wiertz und Gerard Vroomen übernehmen die Komponentenmarke 3T

Gerard Vroomen © Vitamina C
Gerard Vroomen © Vitamina C

 

 

 

Drei Jahre, nachdem der niederländische Ingenieur und Erfinder Gerard Vroomen seine Anteile an Cervélo, der High-End-Rennradmarke, die er mitbegründet hatte, abgetreten hat, wird er Partner des 3T-Geschäftsführers René Wiertz. Die beiden haben alle Anteile an der Komponentenmarke 3T erworben.


"Es bereitet mir große Freude, der Welt da draußen mitteilen zu können, dass Gerard eingewilligt hat, mein Partner bei 3T zu werden.  Wir sind zu einer sehr erfolgreichen Firma herangewachsen in den letzten Jahren, und Gerard wird uns dabei unterstützen, dass wir auf diesem guten Weg weitergehen", erklärt René Wiertz.


"Er wird uns dabei helfen, noch mehr originelle High-End-Fahrradanbauteile zu verwirklichen, und er wird unsere jungen Entwickler inspirieren und anleiten, noch besser zu werden. Seine Erfahrung, die er beim Aufbau von Cervélo und als ein langjähriger 3T-Kunde gewonnen hat, wird dafür sorgen, dass wir die Ansprüche unserer OEM- und Aftermarket-Kunden umso besser erfüllen können.


Gerard Vroomen ergänzt: "3T gehört zu den originellsten Herstellern der Fahrradindustrie, die Neuheiten und Designs der Marke haben unseren Sport mehr als 50 Jahre lang mitgestaltet. 3T stand immer schon auf meiner – sehr kurzen – Liste favorisierter Unternehmen. Als sich dann diese tolle Gelegenheit bot, war ich sofort Feuer und Flamme. Außerdem kenne ich René schon, seit er 3T im Jahr 2007 wiedererweckt hat, und ich schätze seine Professionalität und seine Arbeitsethos sehr."


Vroomens Engagement bei 3T hat keine Auswirkungen auf seine Arbeit bei "Open", der kleinen High-End-MTB-Firma, die er zusammen mit Ex-BMC-Geschäftsführer Andy Kessler im Jahr 2012 ins Leben gerufen hat.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0