Auf der Fahrrad Essen startet NRW in die neue Radsaison


Rund 250 Aussteller zeigen in der Messe Essen Neuheiten fü die ganze Familie. Räder, Zubehör und Radreisen für alle Ansprüche stehen im Mittelpunkt der Fahrrad Essen 2015, Nordrhein-Westfalens größter Fahrradmesse. Vom 26. Februar bis 1. März präsentieren rund 250 Aussteller in der Messe Essen die Neuheiten für den perfekten Start in die Radsaison – und das für die ganze Familie. Die rund 80.000 erwarteten Besucher können sich fachgerecht beraten lassen, ihr Wunschrad auf einer der größten Indoor-Testflächen Deutschlands Probe fahren und direkt auf der Messe kaufen.


Herzstück des umfassenden Ausstellungsangebots sind Fahrräder aller Klassen: von Stadträdern und Cruisern über Rennräder und Mountainbikes bis zu Spezialrädern. Fast alle sind inzwischen auch mit Motorunterstützung zu bekommen. Das Angebot an E-Bikes und Pedelecs auf der Fahrrad Essen ist entsprechend groß: Vom normalen Tourenrad bis zum High-End-Carbon-Modell, vom Faltrad bis zum Tandem, vom Hardtail bis zum E-Bike mit Enduro-Qualitäten ist auf der Endverbrauchermesse im bevölkerungsreichsten Bundesland alles vertreten – darunter auch mehrere preisgekrönte Design-Modelle.


Ergonomie: Das Trendthema boomt
Immer gefragter sind dabei individuelle Anfertigungen, die sich in Sachen Ergonomie und Ausstattung ganz an den Bedürfnissen des Besitzers orientieren. Auf der Fahrrad Essen stellen Rahmenbauer individuelle Radlösungen vor, Hersteller präsentieren Baukastensysteme für Individualräder – auch für Pedelecs. Wer sein Rad ergonomisch nachrüsten lassen will, findet auf der Messe einzelne Komponenten wie ergonomische Lenker und Lenkergriffe oder horizontal verstellbare Sattelstützen, die den Abstand zum Lenker optimieren. Auf einem kostenfreien Ergonomie-Parcours können Besucher außerdem Hände, Füße, Beinachsen und Gesäßabdruck für ein medizinisches Bikefitting vermessen lassen.


Zuverlässiges Zubehör für jeden Anspruch
Hochwertige Ausstattung ist für immer mehr Radfreunde ein Garant für den echten Zweirad-Spaß. Auf der Fahrrad Essen können Besucher aus allen Sparten wählen. So werden im Bereich Sicherheit unter anderem die neuesten Schlösser, Helme, Reifen und LED-Leuchtmittel angeboten. Für den korrekten Reifendruck sorgen bequem zu bedienende Stand-Luftpumpen – auch im leicht mitzunehmenden Miniformat. Den praktischen Transport von Lasten übernehmen schicke Satteltaschen und sichere Anhänger. Ein umfangreiches Angebot gibt es ebenfalls im Bereich Kleidung: vom atmungsaktiven Renn-Trikot über fair und nachhaltig produzierten Regenschutz bis zum stylishen T-Shirt für Mountainbiker.


Radreisen: Es wird immer exotischer
Auch Radreisende kommen in der Messe Essen auf ihre Kosten. Im Trend liegen 2015 zielgruppengerechte Touren und exotische Reiseziele. Argentinien, Chile oder Südafrika im Sattel erkunden? Den Jakobsweg mit dem Rad erwandern? Mit dem Radtouristik-Angebot der Fahrrad Essen kein Problem. Auffällig ist: die Angebote werden immer stärker auf individuelle Bedürfnisse zugeschnitten. Spezielle Touren für Mountainbiker durch Griechenland oder Istrien können ebenso gebucht werden wie Rennrad-Touren durch die Alpen – je nach Wunsch für Einsteiger, Genießer oder sportlich Ambitionierte. Natürlich sind auch klassische Radreisen durch europäische Länder wie Belgien, Dänemark, Frankreich, Italien, die Niederlande, Österreich, Schottland, Tschechien und die Türkei im Messeangebot. Außerdem präsentieren sich zahlreiche Regionen und Gemeinden aus NRW mit Tipps für Tagestouren und Radurlaube.


Eine der größten Indoor-Radteststrecken Deutschlands
Das Besondere an der Fahrrad Essen ist die Kombination von Beratung und individuellen Testfahrten. Mit gleich drei Testparcours auf insgesamt über 2.500 Quadratmeter Fläche bietet die Messe die größte Radteststrecke Deutschlands –und das zielgruppengerecht. Auf dem "Jedermann-Parcours" können sich Interessierte mit ihrem Wunschrad vertraut machen. Daneben gibt es einen speziellen Testparcours für E-Bikes. Junge Messe-Besucher können auf dem Kids-Parcours auf spielerische Art die Geschicklichkeit auf zwei Rädern erlernen – ein Angebot, das es so auf keiner anderen deutschen Messe gibt.


Aktuelle Expertentipps zu Topthemen
Partner der Fahrrad Essen ist 2015 erneut der RadClub Deutschland e. V., der wieder in seinen Show-Truck in Halle 9 einlädt. Dort führen Experten durch ein interessantes Programm mit Themen rund um Sicherheit, Touren, Zubehör und E-Bikes. Außerdem ist die Fahrrad Essen abermals die Bühne für den Kongress der AGFS – Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundliche Städte, Gemeinden und Kreise in Nordrhein-Westfalen e. V. Topthema 2015: die Nahmobilität im Quartier. Eingeleitet wird der Fachkongress von Michael Groschek, Minister für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.


Die Urlaubswelt in Essen: "Reisen. Campen. Radfahren"
Auch 2015 präsentiert sich die Fahrrad Essen zusammen mit der Reise + Camping (26. Februar bis 1. März) unter der gemeinsamen Dachmarke "Die Urlaubswelt – Reisen. Campen. Radfahren" in der Messe Essen. Die Kombination der jungen wachsenden Fahrrad-Messe mit den in Essen traditionell starken Bereichen Reise und Camping entspricht den Wünschen der Besucher: Rund 90 Prozent gefällt das neue Messe-Konzept. Mit einer Eintrittskarte für die Reise + Camping können Besucher vom 26. Februar bis 1. März zusätzlich die Fahrrad Essen besuchen.


Weitere Informationen und Tickets unter www.fahrrad-essen.de


© Messe Essen
© Messe Essen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0