Zweiter Platz für Haibike Xduro Nduro Pro bei "Mountainbike" Leserwahl 2014

Haibike Xduro NduroPro © Haibike
Haibike Xduro NduroPro © Haibike


Die Leser des MTB-Fachmagazins "Mountainbike" sind sich einig: Das Haibike Xduro Nduro Pro zählt zu den herausragenden Rädern 2014.


Bei der Wahl zum Mountainbike des Jahres hat das Rad der Winora-Tochter sensationell den zweiten Platz belegt – als erstes E-Mountainbike überhaupt. Entsprechend groß ist die Freude bei den Haibike-Verantwortlichen.


Den Preis nahm Kerstin Niklaus, Marketingleiterin bei Haibike, im Rahmen der großen Verleihung in Stuttgart entgegen.


"Für uns ist dieser zweite Platz eine ganz besondere Auszeichnung. Denn er zeigt, dass sich das E-MTB bei den Lesern mittlerweile etabliert hat und voll akzeptiert wird", freut sich Susanne Puello, Geschäftsführerin der Winora Group. "Mit dem Xduro Nduro Pro haben wir ein Rad entwickelt, das Endurofahrern maximalen Spaß sowohl beim Downhillfahren als auch im Uphill bereitet, und das wurde von den Lesern honoriert", ergänzt Kerstin Niklaus.

Xduro Nduro Pro
Mit dem Xduro Nduro Pro hat Haibike das perfekte Rad für Endurofahrer entwickelt. Der stabile Alu-Rahmen meistert Uphill- wie Downhillpassagen mit Bravour und lässt zusammen mit 26"-Laufrädern von Mavic ein sehr agiles Fahrverhalten zu. Die Nachteile des antriebsbedingten kleinen Ritzels werden durch das zum Patent angemeldete Haibike Sprocket Equalizing System (S.E.S.) ausgeglichen: Das Pully-Wheel lenkt am Schwingendrehpunkt die Kette um und simuliert ein größeres Kettenblatt. Dadurch werden die Einflüsse auf die Kette beim Einfedern deutlich reduziert.


Den nötigen Antrieb bei der Bergfahrt erzeugt der Bosch Performance Mittelmotor mit 36 Volt und 250 Watt. Der Akku mit einer Leistung von 400Wh sorgt dafür, dass auch hohe Gipfel ohne Probleme erklommen werden können. Über den Bosch Nyon Bordcomputer kann sich der Fahrer neben den üblichen Anzeigen wie Geschwindigkeit und Akkureichweite auch Infos über das Höhenprofil der Route geben lassen oder sich mittels Smartphone-Funktionen musikalische Unterstützung für den Aufstieg ins Ohr holen. Geht es dann mit Vollgas Richtung Tal, schluckt die Fox 36 Talas Gabel mit 180 mm Federweg fast jede Unebenheit. Eine herausragende Bremsleistung garantieren die hydraulischen Scheibenbremsen Sram Guide RSC. Das Enduro-Bike ist in vier Rahmengrößen erhältlich und kostet 6.499 Euro.

www.haibike.de


Haibike Xduro NduroPro © Haibike
Haibike Xduro NduroPro © Haibike

Kommentar schreiben

Kommentare: 0