Die Vorderlampe mit Grips: Sigma Sportster

Mit dieser Lampe kannst Du alle typischen Lampen-Probleme vergessen. Die Sigma Sportster hat nämlich eine Restakku-Anzeige. So weisst Du immer, wieviel Ladung der Akku noch hat. Aufgeladen wird sie per USB-Kabel. So muss man den Akku nicht mehr entnehmen um ihn per Ladegerät zu laden. Der Halter wird ohne Werkzeug montiert. So kann man die Lampe problemlos an mehreren Fahrrädern nutzen. Schööön.   

Und natürlich ist die Sportster StVZO-konform. Starke 30 Lux sollen gut 50 Meter weit die vier Sichtzonen (Nah-,Fern-, Seiten-, Kernbereich) bestens ausleuchten. Mit ausgewogenem Lichtbild, langer Brenndauer (bis 7 Stdn.) und genauer Kapazitätsanzeige des Akkus. Der Lithium-Ionen Akku ist fest ins Gehäuse integriert und besitzt Mirco-USB-Ladefunktion. Die Li-Ionen-Zelle lässt sich von Kälte nicht beeindrucken. In Weiß oder Schwarz einzeln für 49,95 Euro erhältlich. Das Set mit dem Rücklicht Mono RL inklusive Ladegerät und Kabel kostet 74,95 Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0