Erfolg der Messe Asia Bike in Nanjing hält an

Asia Bike in Nanjing © Messe Friedrichshafen
Asia Bike in Nanjing © Messe Friedrichshafen

Mit einer neuen Rekordbeteiligung an Ausstellern und Besuchern endete am Sonntag, 12. Oktober 2014 die
vierte Auflage der Asia Bike im chinesischen Nanjing. 487 namhafte Marken aus aller Welt engagierten sich auf der Fachmesse für Sport- und Luxusräder, was einem Zuwachs im Vorjahresvergleich von 24 Prozent entspricht.


82 Prozent der Aussteller kamen aus dem Ausland, und die belegte Fläche stieg um 36 Prozent auf 38 000 Quadratmeter. Insgesamt 15.796 Besucher – 8.812 Fachbesucher und 6.984 Bikefans
am Publikumstag – wurden in diesem Jahr registriert (2013: 11.674 Besucher).


"Die Entwicklung dieser Messe und ihr Qualitätsanstieg in nur wenigen Jahren macht uns sehr stolz. Gerade auch im Vergleich mit neuen Wettbewerbern hat sich unser Konzept als zukunftsfähig erwiesen", bilanzierte Richard Li, Direktor der Messe Asia Bike, das Ergebnis. Nicht nur die Anzahl der Besucher, sondern auch die Qualität der Händler aus allen Provinzen Chinas sowie dem Ausland sorgte für gute Stimmung bei den Ausstellern. "Viele Kunden sagten bereits ihre Teilnahme für 2015 zu, und mehrere Aussteller haben sich auch für größere Standflächen beworben", berichtet Projektleiter Lucifer Zhou.


"Mit der vierten Messeauflage haben wir einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht. Die Asia Bike ist quantitativ, aber vor allem auch qualitativ 'gewachsen'. China wird zukünftig zu einem der wichtigsten Absatzmärkte für Highend-Bikes, und der Wandel weg vom reinen Sourcing-Markt ist in vollem Gange. Wir freuen uns, dass wir mit einer erfolgreichen Asia Bike eine wertvolle Plattform in China für unsere Partner aus aller Welt etablieren konnten", resümierte Eurobike-Bereichsleiter Stefan Reisinger zum Abschluss der Asia Bike in Nanjing.


"Die Strategie, in China eine Messe mit dem Fokus auf Sport- und Luxusräder zu veranstalten, war ein Risiko, aber der Erfolg gibt uns Recht", ergänzt Knut Jäger, Chairman und Stratege der Asia Bike. "Jetzt haben wir die Aufgabe, langfristig Stabilität in dieses Konzept zu bringen. Mit der starken Unterstützung unserer Eurobike-Partnerschaft werden wir dies erarbeiten."


Die fünfte Auflage der Asia Bike findet vom 9. bis 12. Oktober 2015 statt, der Demo Day wird am 8. Oktober 2015 veranstaltet. Weitere Informationen unter: www.asiabike-show.com



Aussteller-Stimmen zur Asia Bike 2014


Fausto Pinarello, Präsident Cicli Pinarello Spa:
"Wir denken, dass die Asia Bike in Nanjing eine der wichtigsten Messen der Welt
werden wird. Sie findet in China statt, und ich bin sicher, dass hier in Zukunft für uns
wie auch viele weitere Firmen der wichtigste Markt sein wird. Nanjing liegt günstig
und die Organisation ist stark – die Messe ist sehr schön und hat viel zu bieten.
Unsere Wettbewerber freuen sich, hierher zurückzukommen, und wir natürlich auch."


Joanna Li, General Manager Trek China Corporation:
"Die Asia Bike wird in der Bikebranche immer berühmter und gewinnt zunehmend
Anerkennung und Vertrauen. Es ist eine Tatsache, dass mehr und mehr Besucher
zur Messe kommen. Grund genug für uns, hier teilzunehmen. Insgesamt betrachtet
ist die Messe toll. Ich bin froh, dass wir in diesem Jahr hier waren."


Taylor Price, General Manager China Specialized Shanghai Co, Ltd.:
"Die Asia bike hat eine enge Beziehung zur Eurobike und ist eine sehr professionelle
Messe. Somit unterstützen wir diese und nehmen hier jedes Jahr teil. Die
Fachbesucher zeichnen sich durch eine hohe Qualität aus, und der Demo Day vor
Messebeginn ist uns sehr wichtig. Die Radfahrer können dadurch die Qualität
unserer Räder selbst erleben. Der Demo Day wurde sehr gut angenommen, und viele
Besucher haben sich angestellt, um unsere Räder zu testen."


Dennis Chan, Managing Director Iron Ore Co., Ltd. (BMC, Cervelo, Rocky
Mountain, Yeti, etc.):
"Wir denken, dass dies eine der größten Fachmessen ist, an der wir uns engagieren.
Wir schätzen die Umgebung und treffen hier unser Zielpublikum. Wir führen sehr
gute Gespräche und unsere Händler haben uns bereits besucht. Die Organisatoren
unterstützen uns und ich mag die Messe sehr. Wir sehen hier viele Freunde,
Fahrrad-Liebhaber und auch unsere Fachhändler werden durch die Werbung der
Messe erreicht und kommen hierher."


Thomas Raith, Managing Director Derby Cycle Holding GmbH:
"Es ist wirklich ein Vergnügen, hier zu sein. Für Focus und Derby Cycle ist der Asian-
Pacific Markt enorm wichtig, und ganz besonders China. Darum ist es von zentraler
Bedeutung, an der Asia Bike in Nanjing teilzunehmen. Wir möchten hier unsere
Kunden und neue Partner aus neuen Regionen treffen. Darüber hinaus lässt sich
hier gut mit den Händlern "netzwerken", und es besteht die Möglichkeit, die Menschen
von unserer Marke zu überzeugen."


Kommentar schreiben

Kommentare: 0