Handschuh für Allwetterradler: Roeckl Rona – wasserdicht und taktil

© Roeckl Sports
© Roeckl Sports



Mit dem Rona präsentiert Roeckl Sports einen besonders taktilen, hochfunktionellen und vor allem wasserdichten Handschuh für höchste Ansprüche. Dank der innovativen OutDry-Technologie ist er laut Roeckl absolut wasserdicht, winddicht und hoch
atmungsaktiv.

Die wasserdichte, atmungsaktive OutDry-Membran wird direkt an die Innenseite des Außenmaterials gedampft.
Außenmaterial und Membrane verschmelzen zu einer einzigen Schicht. So entstehen schließlich extrem taktile, dünne und wasserdichte Handschuhe. Beim Rona wird das (Regen-)Wasser direkt an der Oberfläche abgewiesen. Auch Verwringungen beim Greifen sind nicht möglich. Somit bietet laut Roeckl das OutDry Membran-System einen herausragenden Grip und Feingefühl an Lenker, Schaltung und Bremse.


Auf der Oberhand verarbeitet Roeckl Sports Softshell, am Daumen das bewährte Fleece. Dank großflächiger Ausstattung mit All-Weather-Grip soll das dünne, weiche und doch strapazierfähige Innenhandmaterial Durasense hervorragenden Halt und das nötige Fingerspitzengefühl für eine sichere Handhabung bieten. Und das bei jeder Witterung: Bei Trockenheit greift das Silikon, bei Nässe das Trägermaterial. Ein Plus an Komfort bieten das Roeckl-eigene Innenhanddesign Eergonomic Cut mit Schaumstoffpolsterung und die patentierte, nahtfrei gepolsterte Daumenbeuge Comfort-Innovation.


Der Neoprenbund mit Anziehhilfe und Klettverschluss auf der Oberhand fixiert den Handschuh fest am Handgelenk und schützt den empfindlichen Pulsbereich. Das Roeckl-Logo als Reflect-Druck setzt Lichtreflexe in der Dämmerung. Zeigefinger und Daumen sind zudem mit der Funktion Touchscreen-Compatible ausgestattet.



© Roeckl Sports
© Roeckl Sports

Kommentar schreiben

Kommentare: 0