Polaris eBikes – Powersports Technologie für e-Räder

Das Polaris Terrain © Polaris e-Bikes
Das Polaris Terrain © Polaris e-Bikes

 

Polaris eBikes stellt erstmalig im Rahmen der Intermot 2014 seine gesamte Produktpalette und die als "revolutionär" bezeichnete Gear Speed Technology vor.


Polaris eBikes, in Lizenz von EVantage USA Inc. gefertigt, wendet sich damit der Kernzielgruppe des 1954 gegründeten Herstellers von ATVs, Schneemobilen und Nahmobilitätsfahrzeugen zu – den Power Sports Händlern.



"Die Gear Speed Technology revolutioniert dank ihres eigenen Computer-Prozessors die Dynamik elektrisch unterstützten Radfahrens", sagt Austin Higdon, Geschäftsführer der EVantage GmbH. "Bei Polaris eBike lieben wir Geschwindigkeit und Beschleunigung. Genau deshalb glauben wir, dass Schalten ein zentraler Bestandteil des Beschleunigens und Bremsens sein sollte. Wir haben unsere Produkte so entwickelt, dass damit jeder die Unterstützungsgeschwindigkeit nutzen kann, die er möchte", sagt Higdon weiter.


"Beim Schalten mit einem Polaris eBike erfährt man genau die gleiche Beschleunigung und Verzögerung wie bei Fahrzeugen mit manueller Schaltung, zum Beispiel bei Motorrädern oder Quads. Dank der Gear Speed Technology ist der Fahrer nun in der Lage, das optimal passende Drehmoment beim Start und bei Steigungen sowie in den höheren Gängen für Spitzengeschwindigkeiten mit dem jeweils gewählten Gang zu kontrollieren", erklärt Higdon.


"Jeder Gang an den Polaris eBikes ist so programmiert, dass er sich dem Fahrstil und dem Fahrgelände anpasst. Dazu werten wir parallel Daten von drei verschiedenen Sensoren aus: Trittfrequenz, Neigungs- und Schaltsensor sorgen für ein nahtloses Zusammenspiel von Fahrer und Bike", erläutert er weiter.


Der patentierte Polaris eBikes Trittfrequenzsensor, BioSync genannt, erfasst dabei die Trittgeschwindigkeit und steuert die Leistung des bürstenlosen Direktläufers, abhängig vom gewählten Gang. Das Resultat ist eine sofortige Reaktion des Motors bei Pedalbewegung und damit volle Kontrolle für Fahrten im Gelände oder auf der Straße.


Ein Strom-Rückgewinnungssystem (Rekuperation) zu entwickeln, das sowohl angenehm zu fahren ist als auch entsprechende Lademengen generiert, war das vorrangige Ziel bei der Entwicklung der Perpetual Arc Regeneration-Technik. Dank dreier elektronischer Reed-Sensoren setzt jedes Polaris eBike automatisch die Bewegungsenergie in Ladestrom um, sobald die Bremse betätigt oder der Antrieb nach hinten rotiert wird (Rücktrittbremsfunktion).


Mit der Active Trail Technology kann jeder Fahrer zudem am Display auswählen, ob mehr Leistung beim Pedalieren regeneriert werden soll. Mit einem integrierten Neigungssensor unterstützt der Motor dann automatisch bei Anstiegen und schaltet auf Ladefunktion, wenn es wieder bergab geht.


Die Polaris eBikes Kollektion umfasst 250 W E-Bikes (Pedelecs) in Übereinstimmung mit der EN14194 sowie stärkere 500 W Motoren für die Straßennutzung (S-Pedelec und US-Version bis 32 km/h) und 750 W Motoren für die ausschließliche Off-Road-Nutzung.


Die 2015er Modellpalette beinhaltet City- und Trekkingräder, MTB und Fat-Bikes mit Höchstgeschwindigkeiten von 25 km/h bis zu 40 km/h. Die verwendeten Li-Ionen Batterien garantieren Reichweiten von bis zu 80 km pro Ladung, abhängig von Modell und fahrdynamischen Umständen.


Polaris eBikes auf der Intermot: Halle 5.2, Stand B-030


Weitere Informationen zu Polaris eBikes finden Sie unter http://www.polarisebikes.com



Polaris Sabre © Polaris eBikes
Polaris Sabre © Polaris eBikes

Kommentar schreiben

Kommentare: 0