Geschäftsrad von Corratec ohne Provision


Ob Lease-Rad, Job-Rad oder Euro-Rad – alle haben eines gemeinsam: Als Fahrradhändler zahlen Sie Provision. Die
Marktführer verlangen nach Angaben von Corratec bis zu 10 Prozent vom UVP. Corratec und der Finanzanbieter Regonova bieten Corratec Händlern eine Finanzierung für Geschäftsräder ab einen Fahrradwert von 999 Euro ohne Provisionszahlung an den Finanzdienstleister. Damit spart der Händler etwa 10 Prozent Provisionszahlung.

 

Mit diesem neuen Finanzdienstleister ist es möglich, dass Kunden ab 999 Euro UVP ein Fahrrad, Elektrorad oder Corratecs neues Lifebike aus der monatlichen Gehaltsumwandlung aus dem Bruttogehalt bezahlen. Durch die Gehaltsumwandlung können Arbeitnehmer bis zu 30 Prozent der Anschaffungskosten sparen und erhalten ohne Kapitaleinsatz ein hochwertiges Rad.

 

So einfach funktioniert es laut Corratec:
1.) Corratec Bike auswählen
2.) Vorteil im Vorteilsrechner auswählen
3.) Arbeitgeber informieren & bestätigen lassen
4.) Bike abholen
5.) Gehaltsumwandlung ermöglicht die Zahlung

 

Das Ganze noch mit einen so genannten Rundumschutz für Akku, Reparaturkosten, Elektroschäden und Auslandsschutz. Weitere Informationen will Corratec ab kommenden Samstag auf der Bike&Co Messe in Mainhausen bieten, auch die Area Salesmanager & Regionalleiter geben Auskunft.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0