Taiwan hält acht Prozent des globalen Fahrradmarkts

Meridas komplett neu entwickeltes 27.5-Zoll-Fully One-Twenty © Merida
Meridas komplett neu entwickeltes 27.5-Zoll-Fully One-Twenty © Merida

 

 

Mit den beiden großen Fahrradherstellern Giant und Merida wird der Anteil Taiwans am globalen Fahrradmarkt derzeit auf rund acht Prozent geschätzt. Zirka sechs Prozent davon entfallen auf Giant, zwei Prozent werden Merida zugeschrieben.

Das Jahr 2014 war schwerpunktmäßig geprägt durch die Entwicklung und Fertigung von Mountainbikes, wobei insbesondere die vielseitig einsetzbaren 27.5-Zöller eine herausragende Rolle spielten, berichtet das Branchenblatt "Taiwan Trade Newsletter".

 

Im Durchschnitt liegen die 27.5-Zöller im Preis um 10 bis 20 Prozent höher als 26-Zöller. Da Giant 40 verschiedene 27.5-er Modelle im Programm hat und Merida 10 seiner bestehenden Modelle auf den neuesten technischen Stand gebracht hat, wird erwartet, dass beide Unternehmen das laufende Jahr mit höheren Einkünften als das Jahr zuvor abschließen werden.

 

Neuen Schätzungen zufolge ist China derzeit der weltgrößte Absatzmarkt für Fahrräder. In China werden rund 30% aller Fahrradverkäufe getätigt, gefolgt von Europa mit 20%, den Vereinigten Staten mit 18%, Japan mit 10% und den übrigen Ländern zusammen mit rund 22%.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0