Northwave & Michelin: das Beste aus zwei Welten?

Bisher wurde nur gemunkelt, jetzt ist es raus: Die französischen Reifen-Profis von Michelin und die italienischen Schuh-Spezialisten von Northwave haben gemeinsam Schuhsohlen entwickelt. Für den Sommer 2015, für All-Mountain-, Touren- oder Enduro-Biker. Wie bei Auto- und Fahrradreifen sollen je nach Beanspruchung verschieden harte Gummimischungen in einer Sohle besten Grip auf felsigem oder nassem Untergrund garantieren wie auch hervorragende Kraftübertragung beim Kurbeln bieten.

 

 

 

Die Zwischensohle und die von Northwave patentierte Ferse sollen das Gewicht der Sohle deutlich reduzieren und der Ferse viel Stabilität verleihen, etwa bei Abstiegen mit dem Bike auf der Schulter. Northwave verspricht: Mit diesem Schuh genießen Biker hohe Kraftübertragung sowie viel Kontrolle und Komfort bei Tragepassagen. Die Italiener erweitern mit den Transalp-tauglichen Schuhen ihr bereits zuvor umfangreiches Sortiment "von Kopf bis Fuß", also Helmen, Brillen, Bekleidung und vorwiegend renntauglichen Schuhen. 

 
 
Wer sich wundert, woher er das Profil der Sohle kennt: Es entspricht ungefähr dem Profil von Michelin-Reifen. Michelin-Manager Ambrogio Merlo bestätigt: "Der Technologietransfer von Reifen an Fahrradschuhsohlen ist unser Ziel. Northwave ist der perfekte Partner." Northwave-Gründer und Geschäftsführer Gianni Piva meint: "Die Koperation mit Michelin bringt einen riesigen Mehrwert für unsere Mountainbike-Schuhe.
 

Die Preise: Der Spider 2 (rot, Foto unten) kostet 119,99 Euro, der Dolomites EVO (schwarz, Foto oben) 149,99 Euro.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0