Finale mit Weltcup-Siegerin und Rekord-Weltmeisterin

Bad Salzdetfurth ist Schauplatz des Bundesliga-Finales © Marius Maasewerd
Bad Salzdetfurth ist Schauplatz des Bundesliga-Finales © Marius Maasewerd

 

Internationale KMC MTB-Bundesliga 2014/#4 Bad Salzdetfurth

 

Zwei der weltbesten Profi-Teams haben zum Finale der KMC MTB-Bundesliga am 13. und 14. September in Bad Salzdetfurth gemeldet.

 

Weltcup-Gesamsiegerin Jolanda Neff führt das Giant Pro XC-Team an, während das Mulitvan-Merida-Team mit Rekord-Weltmeisterin Gunn-Rita Dahle-Flesjaa und Ex-Weltmeister José Antonio Hermida in die Kurstadt anreist.

Genau genommen führt Jolanda Neff das Liv Pro XC Team an, doch Liv ist einfach die Marke, unter der Giant seine Damen-Bikes vertreibt. Die Schweizerin ist mit ihren 21 Jahren die jüngste Weltcup-Gesamtsiegerin aller Zeiten und in dieser Saison mit ihren ersten drei Weltcupsiegen der Shooting-Star der Saison.

 

Unter dem Label Liv Pro XC wird in Bad Salzdetfurth mit Maja Wloszczowska aus Polen eine zweite Weltklasse-Fahrerin am Start des Rennens der HC-Kategorie sein. Die Weltmeisterin von 2010 und insgesamt achtfache WM-Medaillengewinnerin gehört seit zehn Jahren zu den weltbesten Cross-Country-Fahrerinnen und war 2013 Vize-Weltmeisterin.

 

Noch mehr – und zwar die meisten  – WM-Medaillen (12) überhaupt, hat Gunn-Rita Dahle-Flesjaa vom Multivan-Merida Biking Team in ihrer Vitrine. Die Norwegerin ist in Bad Salzdetfurth keine Unbekannte, war sie doch 2012 und 2011 schon in der Solestadt unterwegs und jeweils Zweite. Dahle-Flesjsaa strebt eine Woche vor dem KMC Bundesliga-Finale in ihrer norwegischen Heimat ihren zehnten Weltmeister-Titel an und war in diesem Jahr bei allen ihren Weltcup-Auftritten nie schlechter als Rang drei. Das belegt, dass die inzwischen 41-Jährige nach wie vor absolute Weltspitze ist.

 

Auch die Herren der beiden Teams verkörpern Weltklasse Mit ihr stehen weitere männliche Weltklasse-Biker im Multivan-Merida Biking Team. Der Weltmeister von 2010, José Antonio Hermida aus Spanien, war auch schon mehrfach in Bad Salzdetfurth am Start, genauso wie der U23-Weltmeister von 2011, Thomas Litscher aus der Schweiz.

 

Für den U23-Weltmeister von 2012, Ondrej Cink aus Tschechien, wird es dagegen eine Premiere sein. Beide Youngster sind ebenfalls schon zu Weltklasse-Leistungen in der Lage. Davon ist auch Julian Schelb an guten Tagen nicht weit entfernt. Der U23-Vize-Weltmeister aus Münstertal fährt seit diesem Jahr für die Equipe mit Basis im schwäbischen Magstadt.

 

Das Giant Pro Team bringt auch drei hochkarätige Biker an die Startlinie. Der Schweizer Fabian Giger ist Vize-Europameister und Weltranglisten-Vierter, Emil Lindgren ist Schwedischer Meister und Weltranglisten-Zehnter. Dazu kommt noch U23-Fahrer Michiel van der Heijden aus den Niederlanden, der 2012 U23-Vize-Weltmeister war.

 

Beide Teams bringen Fahrer aus insgesamt acht verschiedenen Nationen mit. Schon mit diesem illustrem Kreis ist das KMC Bundesliga-Finale besser besetzt als jemals zuvor. "Das ist großartig", freut sich Thomas Kasten von der Stadt Bad Salzdetfurth, "da macht sich schon bezahlt, dass wir dieses Jahr erstmals den HC-Status bekommen haben." In der HC-Kategorie gibt es mehr Weltranglistenpunkte und höheres Preisgeld.

 

KMC MTB Bundesliga 2014

  • 10.05. DM XCE Saalhausen
  • 11.05. Saalhausen
  • 17./18.05. Heubach (HC)
  • 12./13.07. Schopp
  • 19./20.07. DM XCO Bad Säckingen (keine BL-Punkte)
  • 13./14.09. Bad Salzdetfurth (HC, doppelte Punktzahl)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0