Neu für 2015: Scorpion plus 26 – das Trike mit dem SUV-Gen

© HP Velotechnik
© HP Velotechnik

 

Höher, breiter, komfortabler: Die neue Dreirad-Generation von HP Velotechnik will Maßstäbe setzen. So bequem war Trike fahren noch nie: Eine hohe Sitzposition gewährt perfekte Rundum-Sicht und leichtes Zusteigen.

 

Außerdem geboten: Zahlreiche neue Komfort-Optionen von E-Motor mit Rückwärtsgang bis Handablage.

Beim Liegeradhersteller HP Velotechnik kündigt sich eine kleine Revolution an: Aus dem klassischen Liege-Dreirad wird ein Sessel-Trike. Leitfaden der Konstrukteure für das neue Modell "Scorpion plus 26" war die Maxime: höher, breiter, komfortabler.

 

Gute Übersicht im Verkehr

Gerade in Sachen Komfort setzt die neue Generation Maßstäbe: Noch nie war es so einfach, in ein Dreirad zu steigen. Das Trike mit dem SUV-Gen spricht Menschen an, für die das Fahrrad als Verkehrsmittel bisher nicht in Frage kam. Überzeugte Radler können auf der Messe Eurobike (26. bis 30. August) am Stand von HP Velotechnik im Foyer West (FW-300) aber noch mehr feststellen, ist Geschäftsführer Paul Hollants sicher: "Im SUV-Trike Scorpion plus verbinden sich Fahrgenuss und eine sehr gute Übersicht im Verkehr mit den bekannten ergonomischen Vorteilen dieser Spezialrad-Gattung."

 

Auf Augenhöhe

Der neu konzipierte breite Rahmen liftet den Fahrer dank des neuen Sitzes ErgoMesh HS plus in 57 cm Höhe – das ist "absolut in Augenhöhe mit Autofahrern und war bei Trikes dieser Bauart bisher undenkbar", so Hollants. Der Sitz garantiere eine anatomisch sehr komfortable Position: Wirbelsäule, Nacken- und Rumpfmuskulatur würden spürbar entlastet, Arme und Hände bleiben in einer entspannten Haltung.

 

Die Komfort-Offensive

Sahnehäubchen dabei ist die neu entwickelte Handablage. Die kommt dem Wunsch vieler Trike-Fans nach, damit sie gerade bei langen Touren die Hand locker am Lenker lassen können, ohne den Griff ständig fest umgreifen zu müssen. Die Komfort-Offensive geht aber weit darüber hinaus. Für die E-Bike-Version präsentieren die Krifteler den elektrischen Rückwärtsgang. Der neue Premium-E-Antrieb wartet zudem mit großem Farbdisplay, Fernbedienung direkt am Lenker sowie einem Akku mit 558 Wh auf. Wer aus dem Baukastensystem der Krifteler die Doppelakku-Option wählt, kommt auf Reichweiten bis zu 260 km.

 

Auch für kleine Fahrer

Ein Sicherheits-Plus verbucht das voll gefederte und faltbare Scorpion plus aber nicht nur bei der Kippsicherheit durch das breite Fahrwerk: Auf der Straße gibt das optional montierbare Bremslicht dem nachfolgenden Verkehr eindeutige Signale. Das Verblüffendste am größeren Scorpion plus aber ist: Nun können auch kleine Fahrer ab 1,49 Meter in die Pedale der stylischen Fahrzeuge treten. Die elegante Note des SUV Trikes unterstreicht der neue Farbton Sahara-Silber. Alternativ ist es in Magma-Rot verfügbar. Das "Scorpion plus 26" ist ab Januar 2015 im Fachhandel ab 3.990 Euro, in der Variante mit Premiummotor ab 6.480 Euro erhältlich.

 

Infos unter www.hpvelotechnik.com

Kommentar schreiben

Kommentare: 0