ADFC RLP zertifiziert den Glan-Blies-Radweg: Vier Sterne für einen Geheimtipp

Infotafel am Glan-Blies-Radweg © ADFC
Infotafel am Glan-Blies-Radweg © ADFC

 

Ein Kleinod abseits der Hauptrouten hat jetzt der ADFC in Rheinland-Pfalz prämiert: Der rund 130 km lange Glan-Blies-Radweg von Staudernheim bis Saargemünd erhielt vier von fünf Sternen. Er ist damit der zweite vom ADFC, dem Allgemeinen Deutschen Fahrrad Club, zertifizierte Radweg in Rheinland-Pfalz.

 

Der fast durchgehend asphaltierte Weg bietet viel Natur und weiträumige Landschaften fernab von Trubel und Straßenverkehr. Im vergangenen Jahr wurde bereits der idyllische Eifeler Kyll-Radweg vom ADFC mit vier Sternen bedacht.

 

"Der länderübergreifende Glas-Blies-Weg verläuft entlang einer ehemaligen Bahnstrecke fast eben", so der ADFC-RLP Vorsitzende Christian von Staden. "Aufs Auto kann man auch bei der Anreise getrost verzichten, denn der Radweg ist bequem mit dem Zug zu erreichen."

 

Der grenzüberschreitende Glan-Blies-Weg verläuft über 130 km vom lothringischen Saargemünd durch das Bliestal (der Bliesgau ist DB-Fahrtziel Natur) und quer durch das Kuseler Musikantenland am Glan entlang bis nach Staudernheim (Nahe). Die Nähe zu den Flüssen sorgt nicht nur für ein ebenes Streckenprofil, sondern bietet einzigartige und abwechslungsreiche Landschaften. Über weite Strecken führt der Weg auf stillgelegten Bahntrassen bzw. neben der Draisinenbahn, abseits vom Straßenverkehr, so dass er sich besonders für Familien mit etwas älteren Kindern eignet.

"In Richtung Norden ist der Glan-Blies-Weg über gut ausgeschilderte Wege an den Rhein- und Naheradweg angebunden", so der ADFC-Experte von Staden, "und ab Saargemünd kann man durchaus immer weiter Richtung Süden bis nach Marseille radeln. Kommt man aus Kaiserslautern, geht es per Rad auch über den Barbarossa-Radweg zum Glan-Blies-Radweg."

 

Im Jahr 2006 wurde der gesamte Glan-Blies-Radweg wegweisend nach den aktuellen Richtlinien durchgängig mit Ziel- und Entfernungsangaben beschildert, das Logo des Glan-Blies-Radweges ist durchgängig verwendet.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0