Das Eventtool für Präsentation und Veranstaltung: Der Bike-Simulator in seinen verschiedenen Versionen

©w3.bikeactivities.de
©w3.bikeactivities.de

Mit den Simulatormodulen können sie ihre Besucher und/oder Mitarbeiter selbst aktiv werden lassen.

Ob als Tageswertung, direkte Duelle oder im Teamwork – die verschiedenen Versionen machen es möglich! In die animierte Software werden die gewünschten Logos auf Banden, Trikots oder allgemein in die Software integriert und sind somit gut auf dem 42“-Plasmabildschirm sichtbar, um einen entsprechenden Werbeeffekt für sie erzielen zu können.

 

Version „Mountainbike/Rennrad“: Mit dem Einzelmodul können sie um die Tagesbestzeit fahren oder mit dem Doppelmodul ihre Kunden/Mitarbeiter gegeneinander antreten lassen. Wie beim richtigen Radeln im Gelände ist nicht nur das Pedalieren wichtig, sondern auch das Halten der Ideallinie und das Einteilen der Kraft auf der bewährten und beliebten 1km langen Strecke. Auf dieser virtuellen Strecke muss mit der aktiven Lenkung die Spur gehalten werden und die Wirbelstrombremse am Hinterrad sorgt für entsprechend realistischen Widerstand beim bergauffahren. Mit einem bzw. zwei 42"-Plasmabildschirmen haben sowohl Fahrer, als auch Zuschauer das Renngeschehen im Blick. Je nach Kundenwunsch können die Strecken auf Teer mit Rennrädern oder im Gelände mit den Mountainbikes gefahren werden.

 

Version „Bikememory“: Beim Bikememory zählt Teamgeist, denn nur gemeinsam können alle Pärchen aufgedeckt werden. Gemeinsam wird der Cursor auf dem Memoryfeld von unten-links (wenn beide Fahrer langsam kurbeln) nach oben-rechts (wenn beide Fahrer schnell kurbeln) gesteuert. Ziehen beide Fahrer gleichzeitig die Vorderradbremse, wird die markierte Karte aufgedeckt. Memorykarten und Bildschirmbanden können hierbei mit ihren Logos und weiteren Details zu ihrer Marketingpräsentationen versehen werden.

 

Version „Energybike“: Mit dem Einzelmodul „Energy“ können Sie ebenfalls den stärksten Teilnehmer prämieren, der meisten Lampen der Lichtsäule zum Leuchten bringt! Auf 1,80m Höhe gibt es 16 Leuchten, die zwischen 20 und 800Watt mechanischer Leistung geschaltet werden. Auf Wunsch können auch hier ihre Wunschlogos auf der Säule integriert werden!

 

Version "Downhill": Statt Vollgas wird hier das Geschick mit der Lenkung gefordert. Fahren sie auf einer BMX-ähnlichen Abfahrtsstrecke um die Bestzeit oder im direkten Duell. Für eine abfahrtslastige Position ist das Mountainbike auch am Heck höher positioniert. Bei dieser Version ist allerdings keine Logointegrierung möglich.

 

 

bikeactivities verwendet für die Anlagen Mountainbikes der Marke Marinbikes. Selbstverständlich können auf Anfrage/bei Buchung auch gestellte Räder (Mountainbikes, Renn- oder Trekkingräder) verwendet werden!

 

Weitere Details gibt es auf www.bikeactivities.de/simulator und in der Facebook-Galerie, mit Impressionen von bisherigen Aktionen und Variationsmöglichkeiten!

 

w³.bikeactivities.de

c/o Björn Porsche

Siemensstraße 47

90459 Nürnberg

Tele: 0171/7106774

Web: www.bikeactivities.de

 

bikeactivities, Björn Porsche:

Neben Eintages-Fahrtechnikkursen in Nürnberg und Osternohe, stehen auch mehrtägige Bikecamps in Österreich an, um die gelernte Fahrtechnik anwenden zu können. Für Events aller Art kann auch ein Fahrradsimulator, in verschiedenen Versionen, gebucht werden. Mit bikeactivities-Concepts gibt es Präsentationsmöglichkeiten für die Zweiradbranche.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0