Mit Früchten zum sportlichen Sieg

Foto: Multipower
Foto: Multipower

Multipower Sportsfood präsentiert mit dem neuen Fruit Power einen leckeren Riegel für Ausdauer-Einheiten. Als offizielles Produkt des Giro d’Italia überzeugte er nicht nur die Profis – der von Multipower unterstütze Movistar Team-Fahrer Nairo Quintana hat sogar den Giro gewonnen.

 

Dank der fruchtigen Zutaten wie Apfel-, Dattel-, Ananas- und Aprikosen-Stückchen sowie schmackhaften Haferflocken und knackigen Reis-Crispies hat er das Potential zum Lieblings-Riegel. Durch seine optimale Kohlenhydrat-Matrix bietet der Fruit Power zudem eine schnelle und anhaltende Energieversorgung – Leistungstief ade!

 

 

Der Fruit Power (UVP: 1,89 Euro) präsentiert sich mit einem hohen Fruchtgehalt von 65 Prozent* und nur 1,5 Gramm Fett pro Riegel, als gesunder Powerlieferant zum Verzehr vor oder während des Trainings oder Wettkampfes sowie als leckere Zwischenmahlzeit.

 

Dank des hohen Ballaststoff-Anteils ist er zudem leicht verdaulich. Inhaltlich mit der optimalen Kohlenhydrat-Matrix ausgestattet vereint er Zutaten, die neben schneller Energie auch bei lang anhaltenden Einheiten Kraft geben.

 

Original Geschmack: Die Geschmacksrichtung Tropical beinhaltet einen Fruchtanteil von 54 und Forest Fruit von 48 Prozent.

 

 

Über Multipower Sportsfood:

Die Atlantic Multipower Germany GmbH & Co. OHG mit Sitz in Hamburg ist im Bereich Sportsfood angesiedelt. Gegründet 1977 als Hanseatisches Lebensmittelkontor (HaLeKo), produziert und vertreibt sie heute Nahrungsergänzungsmittel für Sportler. Die Besonderheit: Produkte wie Riegel, Getränke, Gels, Jellys und Pulver sind speziell auf die jeweiligen Trainingsziele abgestimmt. In der firmeneigenen Produktionsstätte in Bleckede bei Lüneburg unterhält Multipower ein eigenes, unabhängiges Forschungs- und Entwicklungslabor. Hier arbeiten Lebensmittelwissenschaftler und erfahrene Ernährungsexperten nach höchsten Qualitätsstandards (IFS, DIN und ISO) – sie stehen für das Gütesiegel „Made in Germany“.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0