· 

Muskelregeneration im Schlaf

Das Geheimnis erfolgreicher LeistungssportlerInnen ist die Regeneration. Mit der Functional Sleepwear von Dagsmejan soll dies nun im Schlaf gelingen. Der Stoff sorgt für natürliche Tiefenwärme, welche die Muskelregeneration nach einer Trainingseinheit unterstützt.

 Der Stoff aus dem erholsame Träume sind. Functional Sleepwear von Dagsmejan (c) Dagsmejan
Der Stoff aus dem erholsame Träume sind. Functional Sleepwear von Dagsmejan. (c) Dagsmejan

Einschlafen, aufwachen und ausgeruht ins nächste Training. Der Schlaf gilt als elementarer Teil der Muskelregeneration. Doch oftmals beeinträchtigen Stress des Tages und äußere Einflüsse, wie die Temperatur, den erholsamen Schlaf. Doch was genau lässt uns einschlafen und wie können wir die Schlafqualität verbessern? All das treibt Schlafforscher um und es gibt immer mehr Studien und wissenschaftliche Erkenntnisse, die von renommierten Institutionen wie der National Sleep Foundation publiziert werden.

 

Auf Basis der dort veröffentlichen Erkenntnisse hat das schwedisch-schweizerische Unternehmen Dagsmejan seine Functional Sleepwear entwickelt. Die nachhaltig hergestellte Funktionsschlafwäsche für Frauen und Männer ist auf die individuellen Bedürfnisse des Schlafenden abgestimmt. Laut Hersteller mit patentierten Textilien, die auf Naturfasern basieren, Ventilationszonen und flachen Nähten für besonders großen Tragekomfort.

Temperaturregulierter Regenerationsschlaf

„Um einen wirklich erholsamen Schlaf genießen zu können, ist es wichtig, dass wir während der gesamten Nacht die ideale Schlaftemperatur beibehalten. Wenn wir nicht in der idealen Klima-Komfortzone bleiben, leidet vor allem unser Tiefschlaf und wir wachen am nächsten Tag müde auf“, bestätigt auch Dr. Lutz Graumann, eigenen Angaben zufolge Spezialist für Sportmedizin, Ernährung und Chirotherapie, der sich intensiv mit der Rolle von Schlaf und Erholung für die Leistung von Profisportlern und in unserem Alltag beschäftigt.

Ein ganz entscheidender Faktor für die Qualität unserer Nachtruhe liegt aber in uns selbst. Die Körpertemperatur muss um etwa 1° Celsius sinken, damit wir müde genug werden und der Biorhythmus unseres Körpers (circadiane Rhythmik) erkennt, dass wir zur Ruhe kommen müssen. Gesteuert wird dieser Prozess im Hypothalamus. Funktioniert das nicht, zum Beispiel aufgrund einer ungünstigen Umgebungstemperatur, Stress, Hormonschwankungen oder der Ernährung, ist uns zu warm oder zu kalt, der Schlaf wird unruhig. Untersuchungen haben gezeigt, dass:

 

  • wir uns während der Nacht durchschnittlich 50-mal im Schlaf bewegen
  • 60 % das Gefühl haben, zu wenig Schlaf zu bekommen
  • Schlafprobleme mittlerweile zu den fünf verbreitetsten Gesundheitsproblemen unserer Gesellschaft zählen
  • etwa 40 % der Schlafenden klagen, dass ihnen während der Nacht zu warm wird, 30 % wiederum ist zu kalt.

 

Wärme hilft der Muskelregeneration

Sowohl Hobbysportler als auch Profiathleten setzen nach dem Sport auf Infrarotbehandlungen. Der Grund: Infrarotwärme hilft der Muskulatur, sich zu entspannen. Zudem sorgt sie für eine bessere Sauerstoff- und Nährstoffzufuhr, was die Muskeln dabei unterstützt, sich zu erholen und zu reparieren. Sogar Muskelkater kann auf diese Weise vorgebeugt oder gelindert werden. Auch bei Sportverletzungen ist Infrarotwärme die perfekte Ergänzung zur Physiotherapie.

 

Die von Dagsmejan neu entwickelte Recovery-Produktlinie soll nun ähnliche Regenerationseffekte bringen, so das Unternehmen. Und hat für sein Produkt das sogenannte Nattrecover-Textil verwendet. Dieses besteht zu 100 % aus natürlichen Eukalyptus-Lyocell und ist mit wärmeaktiven, energetisierenden Titan-Mineralien angereichert. Letztere reflektieren die Körperwärme in Form von Ferninfrarot-Energie, womit die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung des Muskels verbessert werden kann. Das Nattrecover-Material ist atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend, sodass der Körper seine optimale Schlaftemperatur halten kann.