· 

Auch im Regen trocken mit dem Fahrrad unterwegs

Die neue Drachenhaut schützt den Fahrer und beim Anhalten wahlweise den Sattel oder das Gepäck
Die neue Drachenhaut schützt den Fahrer und beim Anhalten wahlweise den Sattel oder das Gepäck

Die Tage werden länger, kälter und nasser. Trotz gestiegenem Umweltbewusstseins wird es schwieriger sich dazu durchzuringen das Fahrrad zu nutzen? Die Lösung für das Dilemma wurde in Konstanz erfunden:

Die Drachenhaut ist ein revolutionärer Regenschutz für Fahrradfahrer, der sich einfach am Lenker befestigen lässt und schnell an- und ausziehbar ist. Beim Radfahren schützt die Drachenhaut den Radler, ohne dass dieser unter dem Regenschutz schwitzen muss.

 

Nach dem erfolgreichen Launch der ersten Produktserie soll nun eine zweite Serie speziell für Mietfahrräder, wie z.B. das "Konrad“ der Konstanzer Stadtwerke entwickelt werden, um den Umweltgedanken noch stärker zu fördern.

Zusammen mit Studenten der Universität Konstanz und den Stadtwerken läuft bis zum 18. Dezember 2019 eine Crowdfunding Kampagne um die Entwicklung des Mietradmodell voranzutreiben. Es erwarten die Unterstützer kleine und große "Dankeschöns" allesamt für Alltagsradler.

 

So kann man dabei zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Ein individuelles Weihnachtsgeschenk für sich oder andere erwerben, und die Crowdfunding-Aktion unterstützen.

 

Erfahren Sie mehr und unterstützen Sie die Kampagne unter:

www.startnext.com/drachenhaut-regenschutz