Northwave Outcross-Linie

Die Outcross-Reihe von Northwave schließt die Lücke zwischen den racigen klassischen MTB-Schuhen und den All-Mountain-Modellen. Für alle, denen klassische MTB-Schuhe zu sportlich, All-Mountain-Schuhe aber zu klobig sind, sind die Outcross-Modelle genau das Richtige!

 

 Highlight ist die neue, wieder mit Michelin entwickelte Explorer Sohle. Sie glänzt mit ihrem sehr niedrigen Gewicht, obwohl sie komplett aus Gummi ist, und ihren ideal platzierten Profilelementen. Die Sohle ist – wie auch die anderen Michelin Sohlen von Northwave – von den Profilen der Fahrradreifen inspiriert worden. Die Explorer Sohle schafft perfekt den Spagat zwischen hoher Steifigkeit für sehr gute Kraftübertragung und gute Lauf­eigenschaften sowie gutem Grip beim Gehen. Die SPD-Befestigungen können auch durch eine kleine Gummiplatte abgedeckt werden, die das Profil fortsetzt. Damit sind die Outcross-Schuhe auch für die immer größer werdende Gemeinde der E-MTB-Fahrer und Quereinsteiger der ideale Schuh.

 

Das Obermaterial ist ein 3D-strukturiertes Microfiber, das sehr abriebfest, dennoch sehr leicht sein soll und mit der 3D-Struktur auch optisch ein Hingucker ist. Trotz all der Technologie und Innovation sind die Outcross-Modelle erstaunlich preiswert: Das Einstiegsmodell, der Outcross Knit mit einem Obermaterial, das zum ersten Mal bei Bikeschuhen aus der brandneuen Stricktechnologie gemacht wurde, kostet gerade einmal 89,99 Euro. Der Outcross mit drei Klettverschlüssen liegt bei 99,99 Euro, und sein größerer Bruder, Outcross Plus mit Drehverschluss, bei 129,99 Euro.

 

www.northwave.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0