Auto-Technik für Radfahrer: Herrmans H-Black Pro

Herrmans H-Black Pro mit Automobiltechnologie
Herrmans H-Black Pro mit Automobiltechnologie

Auto und Fahrrad nähern sich langsam einander an. Eine Folge: Immer mehr Autotechnik gelangt ans Fahrrad. Der finnische Lichtspezialist Herrmans bietet jetzt eine Vorderlampe mit Automobil-Technik.

Der neue Herrmans Scheinwerfer H-Black Pro ist nach Angaben des Herstellers der erste Fahrradscheinwerfer, der mit der neuen und patentierten Projektor Technologie (P-Tech) arbeitet; Diese Technik soll auch in Scheinwerfern verschiedener Automobilhersteller stecken. Die P-Tech Technologie soll eine extrem hohe optische Effizienz und eine vollständige Lichtverteilung ohne unerwünschtes „Streulicht“ ermöglichen. Das Resultat ist laut Herrmans eine sehr hohe Lichtleistung und ein fokussierter Lichtstrahl mit scharfen Lichtgrenzen – mehr Licht auf der Straße wo es benötigt wird. Des Weiteren liefert der Scheinwerfer eine sehr gute Nahfeldausleuchtung und unterdrückt nahezu komplett das „Lichtflackern“ bei niedrigen Geschwindigkeiten. Das Lichtbild soll das derzeit Breiteste im Markt sein. Zwei zusätzliche LEDs (jeweils eine rechts und links) sorgen mit Hilfe eines Linsensystems für mehr seitliche Sichtbarkeit. Mittels verschiedener Halteroptionen und europäischer Zulassungen ist der H-Black Pro ein hochmoderner und kompakter Scheinwerfer für jedes Fahrrad (ausgenommen S-Pedelecs).

Das H-Trace ist ein modernes und kompaktes Rücklicht (91 mm breit und 45 mm hoch), es soll sich auch für den 1,5 W Nabendynamo eignen. Es verfügt über zwei LEDs, 4 Linsensysteme (zwei für die Abstrahlung nach hinten und zwei für die seitliche Abstrahlung), sowie ein Lichtleitsystem zwischen den LEDs. Die Dynamoversion verfügt über eine Standlichtfunktion, bei der E-Bike Version wurde diese deaktiviert.
Auf Grund der kompakten Bauweise ist das H-Trace nur mit 50 mm Schraubenabstand erhältlich. Selbstverständlich ist das H-Trace STVZO zugelassen.

Auch das H-Trace soll mit hoher seitlicher Sichtbarkeit punkten.
Auch das H-Trace soll mit hoher seitlicher Sichtbarkeit punkten.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0