GE-CHECKT: Flyer T-Serie

Ein Flyer E-Bike aus der T-Serie ist immer eine imposante Erscheinung. Gerne blickt das Auge über die sorgsam gewählten „Requisiten“, die dieses Kraftpaket zieren.

 

An unserem ganz neuen Damenmodell fällt der Blick sofort auf den Speedlifter, der es erlaubt, die Höhe des Lenkers ohne jegliches Werkzeug beliebig zu verstellen. Oft sieht man heute an Rädern vor allem älterer Herrschaften abenteuerliche – wenn nicht gefährliche, weil wackelige – Konstruktionen, mit denen sie eine aufrechtere Sitzposition einnehmen wollen. Der geniale Speedlifter ist hier die wohl komfortabelste und sicherste Lösung.

 

Zudem bietet er die Möglichkeit für mehrere Personen, sich ein Gemeinschaftsrad anzuschaffen, das für jeden passend einstellbar ist. Wir empfehlen dafür die T-Serie, weil sie auch robust genug ist, um Dauerstress wegzustecken.

 

Ein weiteres Highlight am Rad ist die Federstütze von Postmoderne: Sie arbeitet in ihrer besonderen Sechskantführung so fleißig und gut, wie wir es bei ihren Artgenossen sonst nur ganz selten erlebt haben.


Über vier Unterstützungsstufen (Eco, Standard, Auto, High) verfügt unser Flyer, und mit seinem 540 Wh-Akku ist das Rad in Sachen Reichweite ganz vorne mit dabei. Für gutes Bergauffahren braucht man als Pilot etwas Gewöhnung, bis man die richtigen Kombis aus Gangwahl und E-Support intus hat. Dann aber fliegt das Flyer wie von selbst jeden Anstieg hinauf.

 

Und sicher zum Stehen kommt diese Wucht auf Rädern mittels der richtig standfesten HS33 Hydraulikbremsen von Magura. Alle Extras wie Seitenständer, Schutzbleche und Co. sind top. Einziges Minus: Mit der schlechten Ablesbarkeit am Display (v.a. bei Sonne) hadern wir noch immer.

 

 

 

 

Plus
•    Der Klassiker glänzt mit einigen
    guten Besonderheiten
•    Vier Unterstützungsstufen und eine
    große Reichweite

Minus
•    Vorsicht beim Entsperren des Akkus,
    er fällt sehr leicht aus der Halterung

 

 

Kontakt

Biketec AG
+41 62 959 55 55
info@flyer.ch
www.flyer-bikes.com


Das Bedienelement ist fast gar nicht ablesbar, aber man drückt nach einiger Zeit intuitiv auf die richtigen Tasten.
Das Bedienelement ist fast gar nicht ablesbar, aber man drückt nach einiger Zeit intuitiv auf die richtigen Tasten.
Die gefederte Sattelstütze von Postmoderne funktioniert hervorragend.
Die gefederte Sattelstütze von Postmoderne funktioniert hervorragend.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0