Viel Pannenschutz: Contis neuer Allrounder RIDE Tour

Frühlingsbeginn – der perfekte Zeitpunkt, einen neuen Fahrradreifen für lange Touren vorzustellen. Continentals neuer Allrounder RIDE Tour ist in den Bereichen City und Trekking zu Hause. Erist eine Weiterentwicklung des bekannten Tour RIDE .

 

 

 

Der RIDE Tour ist laut Conti die passende Wahl für den radelnden Städter, der täglich zur Arbeit, Uni oder Schule fährt. Asphaltierte Wege, schottrige Parkwege, urbane Umgebung. "Geringes Budget, aber in jedem Fall ohne Panne ankommen", könnte der Bedarf lauten.


Der RIDE Tour verfügt mit 60 TPI über eine verstärkte dreilagige Karkasse. Eine optimierte Gummimischung verhindert frühzeitiges Austrocknen und unterstützt eine hohe Laufleistung. Mit einem großen Spektrum an Dimensionen und Farben macht der Reifen auf fast allen City- und Trekking-Rädern eine gute Figur. "Mit Sicherheit Fahrvergnügen", lautet das Credo.
Der RIDE Tour ist ab Mai in Deutschland erhältlich und bedient das Einstiegspreissegment für Markenreifen.

 


 

 

Die Technologie des RIDE Tour im Überblick

 

  • Zuverlässiger Pannenschutz durch den neu entwickelten Breaker „EXTRA PunctureBelt“

  • Die durchgängige Mittellauffläche bietet gute Rolleigenschaften, die Außenstollen gleichzeitig ausreichend Traktion bei Kurvenfahrten

  • Widerstandsfähige Karkasse und langlebiger Laufstreifen überzeugen, auch bei anspruchsvollen Ausfahrten

  • Der Reifen ist auf jedem Untergrund zu Hause – ein echter Allrounder

  • Ein Reifen für E-Bikes bis 25 km/h

  • Verfügbar in den Farben Schwarz, Schwarz/Braun, Schwarz/Weiß, Creme und Grau; mit und ohne Reflexstreifen

  • Dimensionen von 12“ bis 28“

 

Der Breaker im Reifen: EXTRA PunctureBelt

 

EXTRA PunctureBelt ist ein robuster Gummi-Breaker, der speziell für den täglichen Einsatz des Reifens entwickelt wurde. Zusammen mit den gummiverstärkten Seitenwänden des RIDE Tour gewährleistet der Breaker einen hohen Pannen- und Anscheuerungsschutz. Entwickelt für solide Reifen mit klarem Fokus auf Haltbarkeit.

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0