SRAM stellt neue Bremsenlinie Level vor

Fünf neue Bremsen bringt SRAM auf den Markt. Die Modelle heißen: Level Ultimate, Level TLM, Level TL, Level T und Level (geordnet vom Top-Modell bis zur Einsteigerbremse). 

Die Hebel ähneln denen, der alten Guide-Serie. Auch die bewährten Technologien wie die Kolben, Dichtungen oder der Ausgleichsbehälter wurden beibehalten, nur Details wurden überarbeitet. Die Griffweiteneinstellung erfolgt nicht mehr über ein kleines, per Hand verstellbares Rädchen, sondern an versteckter Stelle per Werkzeug. Das Design wirkt dadurch aufgeräumter.

 

Der Bremszylinder beiden Topmodelle Ultimate und TLM besteht jetzt aus einem 21-Millimeter-Monoblock. SRAM verspricht sich davon besseres Wärmeableitung und stets konstante Bremsleistung unter allen Bedingungen sowie ein besonders angnehmes Bremsgefühl.

 

Abgeschafft sind damit die SRAM-Bremsen XX, X0 und DB5 sowie die Avid DB3 und DB1. Die Marke Avid, einst zugekauft als SRAM noch keine eigenen Bremsen hatte, wird damit immer stärker durch die Marke SRAM ersetzt. Die Herauslösung der Bremsen aus den Schaltgruppen erfolgt nur bei den oben genannten Mountainbike-Komplettgruppen, nicht jedoch bei den Rennrad-Schaltgruppen.

Aufgeräumte Optik, neuer Hebel: die neuen Level-Bremsen.
Aufgeräumte Optik, neuer Hebel: die neuen Level-Bremsen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0