Axa Blueline 50-T und Greenline 15

Blueline 50-T

Der Blueline 50-T Frontscheinwerfer verfügt über ein wertiges Gehäuse, einen Frontreflektor und eine Einschalttaste. Mit dem Tagfahrlicht macht man auch im Hellen besser bemerkbar, das Standlicht leuchtet vier Minuten lang. Der Scheinwerfer ist StVZO-konform.

 

Zwei Lichtschlitze an den Seiten erhöhen die Sichtbarkeit, besonders im Straßenverkehr ein wertvoller Vorteil. Die robusten Stahlhalter dürften jeder Rüttelpiste trotzen. Axa verspricht hohe Lichtausbeute und ein homogenes Lichtbild sowie 75 Meter Sichtweite und Sichtbarkeit aus bis zu 4500 Metern Entfernung.

Greenline 15

Die Greenline 15 ist quasi der Mini unter den Fahrradlampen: leistungsstark, kompakt und schön. Das Rücklicht verfügt über zwei Leuchtstufen (hell und sehr hell), die per Tastendruck durchgeschaltet werden. Da es eine Ladestandsanzeige und keine Blinkfunktion hat, ist es für den Straßenverkehr zugelassen.  Mit dem kleinen Clip kann man es auch am Rucksack befestigen. Aufladbar per USB-Kabel. Axa verspricht, dass eine Akkuladung  vier Stunden anhält, das Laden soll weniger als zwei Stunden dauern. Der Akku soll 1000 mal aufgeladen werden können, die Lampe bei Temperaturen zwischen -10 und +40 ° Celsius funktionieren. Der Lichtkegel reicht laut Axa 40 Meter weit und soll aus hunderten von Metern sichtbar sein. Das Vorderlicht kostet 25,95 Euro, das Rücklicht 18,95, das Set 34,95 Euro, je inklusive Ladekabel. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0