Spanninga-Trek-Connection: Moderne Lichttechnik an der Gabel 

Der US-Riese Trek versieht einige seiner neuen Fahrradmodelle mit einem formschönen und bestens integrierten Beleuchtungssystem seines Kooperationspartners Spanninga. Ein neuer Höhepunkt in einer schon lange währenden Zusammenarbeit, die maßgeschneiderte Exklusivität ermöglicht.

 

Mit dem neuen Forklight 2.0 sind folgende Fahrradmodelle von Trek ausgestattet: L400, T500, T500+, LM500+, TM500+ en, TM500LR+. Das absolut außergewöhnliche Erscheinungsbild dieser Lichtausstattung sorgt für ein unverkennbares Erscheinungsbild. Entwickelt haben diese so genannte Light Guide Technologie  die Experten von Spanninga. Sie verbindet in Form einer Brücke zwei LED-Leuchten, ausgestattet mit einer Reverse Beam Technology (ebenfalls entwickelt von Spanninga), welche in die Bontrager-Gabel integriert sind.


Ein zusätzliches Maß an Sicherheit bietet das Tagfahrlicht, das auf den Radfahrer auch am Tag und bei schlechten Wetterbedingungen aufmerksam macht. Wenn es dunkel wird, schaltet die Leuchte automatisch auf volle Stärke und erhöht die Lichtausbeute von 10 auf 35 Lux.


Spanninga ist im Fahrradbusiness bekannt für seine maßgeschneiderten Leuchten, welche individuell für die Partner entwickelt werden. Design und Integration sind hier von größter Bedeutung, um die Wünsche der Hersteller zu verwirklichen. Exklusivität und hoher Wiedererkennungswert sorgen für zusätzliche Attraktivität.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0