Testbericht: Gloryfy Brille G2 air, white

Test G2 air white Brille von gloryfy
© http://www.rund-ums-rad.info/gloryfy-g2-air/

Hier in diesem Test stellen wir euch die G2 air white Brille von gloryfy vor. Wer gloryfy noch nicht kennen sollte: gloryfy ist eine noch recht junge Brillenmarke, die ersten Serienmodelle wurden 2010 produziert. Unbekannt ist sie deshalb jedoch überhaupt nicht, bekanntestes Merkmal:

Die Brillen sind "unbrakeable"!

 

 

Der Test wurde von unserem Medienpartner

http://www.rund-ums-rad.info durchgeführt.

Autor: Jonas

 

 

Es gibt Dinge fürs Biken, die einfach unverzichtbar sind. Eine gute Bikebrille gehört definitiv dazu. Auch wenn man den ein oder anderen ohne Brille biken sieht, sie ist im Endeffekt genauso unverzichtbar wie der Helm. Bei letzterem war es früher üblich, ohne zu fahren, wenn man cool sein und sich als guten Biker repräsentieren wollte. Heute schütteln alle nur den Kopf, wenn man jemanden ohne Helm im Wald trifft, und das zu Recht. Klar, theoretisch geht es auch ohne, aber irgendwann stürzt jeder einmal und ist froh, einen Helm anzuhaben. Zugegeben, auf die Augen stürzt man eher selten. Wer aber schon mal eine Fliege im Auge hatte, der weiß wie unangenehm das sein kann. Beim Biken sind unsere Augen ständig extremen Einflüssen ausgesetzt, zum Beispiel Zugluft, Schlamm oder aber auch kleine Steinchen oder Äste.

 

Für eine gute Bikebrille sollte man also grundsätzlich lieber etwas mehr Geld als zu wenig investieren, um auch wirklich den optimalen Schutz für die Augen zu bekommen. Die Brillen von gloryfy wurden entwickelt, um einen optimalen Schutz für die Augen zu generieren – sie sind quasi unzerbrechlich, da sämtliche verwendete Teile der Brille aus speziellen Kunststoffen hergestellt werden, die extrem biegsam sind. Damit garantiert gloryfy, dass es bei noch so extremer Beanspruchung zu keiner Verletzung durch die Brille im Falle eines Sturzes bzw. Unfalles kommen soll.

 

Neben der Schutzfunktion gilt es aber noch weitere Faktoren durch die Brille zu erfüllen, damit wir Biker rundum zufrieden sind. Die Brille sollte einen guten Durchblick verschaffen, sprich auf der einen Seite sollte der Rahmen der Brille nicht zu klein sein, da er sonst stören könnte. Auf der anderen Seite sollten die Gläser eine hohe optische Güte haben und ggf. die Kontraste etwas schärfen, damit sich unsere Augen blitzschnell neuen Lichtverhältnissen anpassen können. Die perfekte Sicht sollte die Brille auch in jeder Situation liefern können, auch wenn es schweißtreibend zur Sache geht – sie sollte also wenn möglich nicht beschlagen. Zu guter Letzt sollte Sie dann aber auch noch eines: stylisch sein und gut Aussehen!

 

Jonas von www.rund-ums-rad.info hat ausgeteste, wie sich die G2 air von gloryfy im Bikeralltag so schlägt.

Die G2 air white ist eines der neuen gloryfy Top-Modelle – sie kommt mit weiß glänzendem Rahmen, Metall-Logo und optimaler Belüftung durch die neue air flow 90°technology. Diese soll ein Beschlagen der Gläser verhindern und dennoch bei hohen Geschwindigkeiten keine Zugluft auf die Augen lassen, da der Luftstrom um 90° umgelenkt wird!

Lieferumfang

 

Im Lieferumfang ist neben der Brille ein Putztuch und ein Hardcase zum Aufbewahren der Brille vorhanden. Wechselscheiben sind keine mit dabei, können aber bei Bedarf einzeln bestellt werden.

 

Tragekomfort


Die Brille schmiegt sich dem Kopf wunderbar an. Sie wirkt zunächst eher etwas eng, dieses Gefühl verfliegt aber nach ein paar Sekunden. Dafür sitzt sie wirklich sehr fest und rutscht nicht. Die Gläser selbst sind sehr groß und der Rahmen so weit geschnitten, dass man ihn fast gar bemerkt (nur im unteren Sichtfeld ganz leicht aber nicht störend). Auch die Gläser wissen zu überzeugen, das Sichtfeld ist klar und angenehm abgedunkelt, auch Trails im schattigen Wald sind noch gut zu befahren.

Schutzwirkung & „Unbreakable“

 

Eines der Haupterkennungsmerkmale für gloryfy Brillen ist die ganz besondere Schutzwirkung. Wie bereits erwähnt sind die Gläser der Brille sehr groß und decken alle Bereiche der Augen perfekt ab. So kommt niemals ein unangenehmer Luftzug an die Augen und Schmutzpartikel können quasi unter fast keinen Bedingungen ins Auge gehen. So weit wirklich perfekt, aber nicht einzigartig, das können auch viele andere Hersteller. Doch gloryfy geht noch einen Schritt weiter. Ist es auf der einen Seite sehr ärgerlich, wenn man sich ausversehen auf die Brille setzt und diese damit zerstört, kann es für uns Biker sehr gefährlich werden, wenn bei einem Sturz die Brille in ihre Einzelteile zerbricht, welche dann in unsere Augen gelangen können. Bei gloryfy kann beides nicht passieren, durch die verwendeten Kunststoffe sind alle Teile der Brille extrem flexibel und können in jegliche Richtung verbogen werden, ohne zu brechen. Nach dem Verbiegen geht das Material automatisch in die Ursprungsposition zurück. Wir haben für Euch extra ein paar Bilder davon gemacht.

 

Belüftung

 

Enganliegende Brillen mit großem Sichtfeld neigen häufig zum Beschlagen. Die G2 air hat pro Glas 5 Belüftungslöcher, welche dank ihrer 90° Luftumlenkung keine Zugluft in die Augen lassen und gleichzeitig Beschlagen verhindern sollen.

 

Nun, wir haben sie dennoch zum Beschlagen gebracht. Bei über 15% Steigung auf matschigem, sehr rutschigen und damit schweißtreibendem Untergrund und minus 5°C kam die G2 air nicht ganz nach mit dem Belüften. Ok… zugegeben, keine Brille schafft das.

Unter normalen Bedingungen beschlägt die Brille wirklich nicht, das System funktioniert einwandfrei.


Style

 

In der heutigen Zeit definitiv sehr wichtig! Gerade Brillen werden gerne etwas auffälliger getragen, selten sieht man noch Brillen, die sehr dezent am Gesicht verschwinden. Was das angeht muss sich die G2 air white nun wirklich nicht verstecken. Die metallischen gloryfy Embleme lassen die Brille sehr edel wirken, der riesige „AIR“-Schriftzug zeigt auch deutlich: Diese Brille will sich nicht verstecken! Tut sie auch nicht, sie ist wirklich sehr groß und damit kaum zu übersehen. Sie passt damit genau zum aktuellen Trend.

 

Fazit

 

Zum Mountainbiken empfiehlt gloryfy eigentlich die G4, die G9 und die G5 Air… zum Testen hatten wir dennoch das G2 air Modell – und wir müssen sagen, dass wir absolut nicht enttäuscht wurden. Die Brillen von gloryfy sind quasi unzerstörbar, überzeugen unter jeglichen Bedingungen und sind dazu noch ausgesprochen stylisch. Wer auf auffällig große Brillen steht, kommt also an der G2 air nicht vorbei.

 


Zum Autor Jonas:

 

Mit 12 Jahren das erste Mal auf Trails unterwegs gewesen, betreibt Jonas den MTB-Sport seit nun 10 Jahren intensiv. Seit 1 1/2 Jahren ist er nun vor allem auf schnellen und technischen Trails unterwegs und ist auf vielen Enduro Rennen zu finden - unter anderem bei der kompletten SSES. Neben seinem Faible fürs Biken ist er ein begnadeter Schrauber - Vom Schaltwerk bis zur Federgabel; andere dürfen nur im äußersten Notfall dran.


Zum Medienpartner www.rund-ums-rad.info:

Sämtliche Parts werden vom Testteam im reinen Praxisbetrieb getestet und zwar so, wie der Verbraucher die Produkte im Alltag nutzt.


Mehr Tests und Infos unter: http://www.rund-ums-rad.info/


Kommentar schreiben

Kommentare: 0