Weltreisebike KTM Life Lontano 18 Monate im Härtetest!

Niko Krauland (rechts) mit KTM Entwicklungschef Thomas Pressl
Niko Krauland (rechts) mit KTM Entwicklungschef Thomas Pressl

Pünktlich zur Eurobike präsentierte die KTM Fahrrad GmbH das World-Traveler Bike Life Lontano mit Pinion- und Gates-Riemen-Antrieb. Und erhielt dafür prompt den Eurobike Award. Nun unterzieht Niko Krauland das Rad einem echten Härtetest.

„Langsam wird man natürlich schon nervös“, erzählt Niko Krauland mit Blick auf seine Weltreise. Im Januar will der Salzburger, der Sport und Geographie studiert hat, sich auf den Weg machen, immer Richtung Osten soll es dabei gehen. Bereits seit über drei Jahren spielte der junge Österreicher mit dem Gedanken und seit einem Jahr laufen die konkreten Planungen. „Und plötzlich baut KTM das passende Rad dazu“, sagt Krauland mit einem Lächeln. Die Idee zu dem World Traveler Bike stammt von KTM Entwicklungsleiter Thomas Pressl, seines Zeichens selber begeisterter Radler. Er hat ein Fahrrad konzipiert, das allen Ansprüchen einer langen Reise gerecht wird: genügend Stauraum, 29“ Laufräder, eine auf Komfort ausgerichtete Geometrie mit Brooks-Sattel und viele weitere Features. Genau das richtige für die Pläne von Niko Krauland. „Ich plane, dass ich ca. 140 Liter an Gepäck dabei haben werde und bin froh, einen zuverlässigen Partner wie KTM, der über 50 Jahre Know-How im Trekking-Bereich vorweisen kann, gefunden zu haben“ erklärt Krauland. Für die Reise hat er 18 Monate veranschlagt. Wie es ihm geht, darüber wird er so oft wie möglich auf seiner Internetseite niko-rides.com berichten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0