Oakley präsentiert Korrektionsbrille im Crossover-Design

Oakley will das Konzept des Crossover-Designs neu definieren. Crossover-Designs wurden in der Vergangenheit für so unterschiedliche Produktkategorien wie Geländewagen, Schuhe und Smartphones entwickelt. Die Vision von Oakley ist, mit einem einzigen Korrektionsbrillenrahmen allen Facetten des abwechslungsreichen Alltags seines Trägers gerecht zu werden. Niemand sollte mehrere Korrektionsbrillen mit sich herumtragen müssen, um für alle Umgebungen und Aktivitäten gerüstet zu sein.

Die Crosslink Pitch, das neueste Modell aus der Crosslink-Kollektion ist laut Oakley ideal für einen aktiven Lebensstil, da es praktische Innovationen aus dem Sportbrillenbereich mit einem alltagstauglichem Style kombinieren soll. Dank austauschbarer Bügel kann der Rahmen in Sekundenschnelle an verschiedene Stimmungen, Umgebungen oder Situationen angepasst werden. Mal dezent, mal bunt – die Designer von Oakley haben jede Rahmenfarbe mit zwei Bügelsets in dazu passenden Farben kombiniert. Rutschhemmende Komponenten und anpassbare Bügel sollen für hohen Tragekomfort sorgen. Der elegante Rahmen besteht aus robustem und dennoch leichtem Material; dank Drei-Punkt-Sitz behält die Crosslink Pitch nach Angaben des Herstellers auch in den aktivsten Situationen ihre präzise optische Ausrichtung. Die flachen Bügel können wohl problemlos unter einer Mütze oder einem Helm getragen werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0