AGB


Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 

Bei Bestellung von Waren (z.B. Zeitschriften/Zeitungen, Merchandising-Artikel) oder Downloads (z.B. eMagazines, ePaper, eStudies), die von "Velototal GmbH" angeboten werden, gelten allein die nachfolgenden AGB in der bei Abgabe der Bestellung gültigen Fassung.

 

1. Vertragspartner, Kundenservice

Vertragspartner aller Bestellungen ist grundsätzlich die Velototal GmbH, es sei denn es gilt eine der unten genannten Ausnahmen für Bestellungen mit bestimmten Titeln/Logos (nachfolgend jeweils kurz "Verkäufer" genannt). 

 

Den zentralen Kundenservice der Velototal GmbH erreichen Sie unter:

 

Velototal GmbH

Münchberger Str. 5

93057 Regensburg 

Tel: 09 41 / 79 60 70

Fax: 09 41 / 7 96 07 10

E-Mail: info(at)velototal.de

 

 

Die Velototal GmbH ist eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Regensburg (HRA ) mit Sitz in 93057 Regensburg, Münchberger Str. 5; Umsatzsteuer-ID: DE291962046. 

 

Sämtliche Bestellungen von Waren und digitalen Produkten (Downloads) werden über die Velototal GmbH als leistender Unternehmer abgewickelt bzw. bereitgestellt und entsprechend abgerechnet.

 

 

2. Bestellungen (Waren und Downloads allgemein)

 

2.1. Vertragsschluss

 

Bei Waren-Bestellungen kommt der Vertrag grundsätzlich erst mit Versand der Ware zustande, bei Abonnements bereits mit Zugang der Abo-Bestätigung. 

Die nach Abschluss der Bestellung eingeblendete elektronische Bestätigung im Online Shop ist noch keine Annahme, sondern informiert nur über den Eingang der Bestellung im System des Verkäufers.

 

Bei Bestellungen von Downloads kommt der Vertrag in der Regel bereits mit Bestätigung der Bestellung per E-Mail zustande, spätestens jedoch mit Bereitstellung des Downloads.

 

Falls der Verkäufer zur Erfüllung einer Bestellung nicht in der Lage ist oder die Bestellung ablehnt, wird der Besteller hierüber unverzüglich informiert. Ein Anspruch auf einen Vertragsabschluss besteht nicht.

 

2.2. Zahlung, Preiserhöhungen bei Abonnements

 

Der Besteller ist zur Zahlung verpflichtet, bei Abonnements für die jeweils genannte Laufzeit ab Vertragsschluss im Voraus. 

Soweit nicht anders vereinbart, sind Zahlungen ohne Abzug an die auf der Bestellbestätigung stehenden Konten zu leisten. 

Es werden nur die im Rahmen der Bestellung angebotenen Zahlungswege akzeptiert.

 

Der Verkäufer ist im Falle von Abonnements berechtigt, nach Ablauf einer Mindestlaufzeit den Preis angemessen anzuheben. 

Er hat den Besteller hierauf mit angemessener Frist hinzuweisen und ihm dabei ausdrücklich die Möglichkeit zum Widerspruch und zur Kündigung einzuräumen. 

Im Falle eines Widerspruchs ist der Verkäufer berechtigt, das Abonnement aus wichtigem Grund zu kündigen.

 

Alle angegebenen Preise verstehen sich inklusive der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

2.3. Rückbuchung Bankeinzug

 

Für den Fall der Rückgabe oder Nichteinlösung einer Lastschrift ermächtigt der Besteller seine Bank hiermit unwiderruflich, uns seinen vollständigen Namen und die aktuelle Anschrift mitzuteilen.

 

2.4. Lieferung/Bereitstellung

 

Bei Waren-Bestellungen berechnet der Verkäufer für den physischen Versand Lieferkosten abhängig von der gewählten Versandart, dem Sitz des Empfängers und dem Gewicht der Ware. 

Eventuelle zusätzliche Steuern und Zölle sind stets vom Besteller zu tragen. Die Lieferung erfolgt auf Kosten und Gefahr des Bestellers ab Auslieferung an ihn. 

Die Lieferung erfolgt innerhalb von drei bis fünf Werktagen, soweit in der Produktbeschreibung nichts anderes angegeben ist. 

Abo-Prämien und Zugaben zu Abonnements werden jedoch grundsätzlich nicht vor Eingang der Zahlung beim Verkäufer ausgeliefert.

 

Bei Bestellungen von Downloads erfolgt die Bereitstellung im Bereich "Mein Konto" des jeweiligen Online-Shops. 

Zusätzliche Lieferkosten werden nicht verlangt. Bestellte Downloads werden in der Regel sofort bereitgestellt.

 

Bei Lieferstörungen auf Grund höherer Gewalt (auch Streiks und Aussperrungen) ruhen die Leistungspflichten von Besteller und Verkäufer für die Zeit der Lieferstörung. 

Die Lieferung von Abonnement-Zugaben und -Prämienartikeln erfolgt, solange der Vorrat reicht. Der Verkäufer behält sich insoweit eine gleichwertige Ersatzlieferung vor.

 

2.5. Eigentums-/Rechtevorbehalt

 

Bestellte Waren bleiben bis zur vollständigen Bezahlung der vereinbarten Vergütung im Eigentum des Verkäufers. Bei Download-Bestellungen werden die entsprechenden Nutzungsrechte bis zur vollständigen Zahlung lediglich widerruflich gewährt.

 

2.6. Abonnements: Beginn, Bezugszeitraum und Kündigung

 

Abonnements beginnen grundsätzlich zur nächsten erreichbaren Ausgabe, soweit bei der Bestellung kein späterer Zeitpunkt angegeben wurde.

 

Detaillierte Informationen zum Bezugszeitraum und zur Kündigungsfrist werden in der Regel direkt beim jeweiligen Abo-Angebot angezeigt. 

Soweit dort nicht anders angegeben gilt jedoch: Der Bezug verlängert sich jeweils automatisch um zwölf weitere Monate, wenn Sie nicht vier Wochen vor Ende des jeweiligen Bezugszeitraums in Textform (E-Mail genügt) beim Kundenservice kündigen.

 

 

 

3. Zusätzliche Bedingungen für Download-Bestellungen (Einzelausgaben / Abonnements)

 

3.1. Nutzungsrechte an Downloads

 

Mit Bereitstellung bzw. Übermittlung der einzelnen digitalen Inhalten (kurz: Downloads) erhält der Besteller das einfache Recht, die Downloads für eigene Zwecke zu nutzen. 

Eine weitergehende Nutzung – insbesondere die Veröffentlichung im Internet, sowie das unautorisierte Vervielfältigen, Verbreiten oder Zugänglichmachen der Downloads über das Internet, sei es kostenlos oder entgeltlich – ist nicht zulässig. 

Gleiches gilt für das Entfernen von Urheberangaben und Quellenhinweisen sowie die sonstige Bearbeitung oder Manipulation des Downloads. 

Die gewährten Nutzungsrechte sind nicht übertragbar oder unterlizenzierbar und stehen unter dem Vorbehalt der vollständigen Zahlung. Gesetzlich nach dem Urhebergesetz zulässige Nutzungen werden nicht eingeschränkt.

 

3.2. Aktualisierungen von Downloads

 

Der Verkäufer ist berechtigt, die Inhalte der Downloads jederzeit zu überarbeiten, zu aktualisieren oder in sonstiger Weise zu verändern, wenn dies aus technischen, rechtlichen oder inhaltlichen Gründen erforderlich sein sollte.

 

3.3. Datensicherung und Datenverfügbarkeit

 

Der Verkäufer hält alle gekauften digitalen Daten für eine angemessene Frist bei sich abrufbar. Eine unbefristete Datensicherung und Datenverfügbarkeit kann jedoch nicht gewährleistet werden. 

Der Besteller sollte daher seine Downloads parallel lokal auf angeschlossenen Endgeräten speichern. Der Besteller wird ausdrücklich und mit angemessenem Vorlauf informiert, soweit Downloads durch den Verkäufer zukünftig nicht mehr bereitgestellt werden können.

 

Der Verkäufer ist bemüht, die bestellten Downloads möglichst ununterbrochen verfügbar zu halten. Durch Wartungs- und Reparaturarbeiten sowie System-Aktualisierungen oder auch technische Störungen, 

die außerhalb des Einflussbereichs des Verkäufers liegen, kann die Verfügbarkeit möglicherweise eingeschränkt sein. Eine Gewährleistung für die jederzeitige Verfügbarkeit wird nicht übernommen.

 

3.4. Notwendige Voraussetzungen – Account, Internet-Zugang und Speicherplatz

 

Der Abruf bestellter Downloads ist über den jeweiligen Online-Shop möglich und erfordert eine entsprechende Registrierung sowie einen Zugang zum Internet. 

Als Mindestbandbreite wird ein DSL-Zugang von mind. 2000 kBits/s empfohlen. Darüber hinaus stellt der Besteller sicher, dass er auf seinem Endgerät (z.B. Computer) uneingeschränkt (i) Internetverbindungen zu externen Servern aufbauen kann 

und (ii) eine Speicherung der Downloads möglich, insbesondere ausreichend freier Speicherplatz verfügbar ist.

 

3.5. Notwendige Voraussetzungen – Anzeige-Software

 

Ferner ist gegebenenfalls eine spezielle Software zum Betrachten der Downloads notwendig (z.B. Adobe PDF-Reader), für die weitere Nutzungs- und Lizenzbedingungen gelten können. 

Näheres hierzu, insbesondere Hinweise auf die zum Betrachten des Downloads erforderliche Software-Version, entnehmen Sie bitte der jeweiligen Produktbeschreibung. 

Der Besteller stellt sicher, dass er die erforderliche Software bei sich installieren kann.

 

 

 

4. WIDERRUFSRECHT, Erstattung von Rücksendekosten

 

4.1. Sie können Ihre Bestellung innerhalb von 14 Tagen nach Vertragsschluss - bzw. bei Waren 14 Tage nach Eingang der Ware bei Ihnen - ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. per Brief oder E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware widerrufen. 

Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer gesetzlichen Informationspflichten gemäß Artikel 246 §§ 1 bis 3 EGBGB. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung einer Widerrufserklärung bzw. der Ware. 

 

Bitte richten Sie den Widerruf an folgende Adresse:

 

Velototal GmbH

Münchberger Str. 5

93057 Regensburg

E-Mail: info(at)velototal.de

 

Das gesetzliche Widerrufsrecht besteht u.a. nicht,

bei Waren, die aufgrund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind (z.B. Datei-Downloads),

wenn versiegelt gelieferte Software, CDs, DVDs oder Videofilme entsiegelt wurden,

bei der Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten als nicht-digitale Hardcopies, es sei denn der Abo-Preis beträgt mehr als 200 Euro,

bei Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden (z.B. Fotobücher),

 

4.2. Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. 

      Bei Waren-Bestellungen sind Sie verpflichtet, uns die erhaltene Ware zurückzusenden, wenn diese per Paket versandt werden kann; nicht paketversandfähige Waren werden bei Ihnen abgeholt. 

      Die Kosten der Rücksendung erstatten wir Ihnen grundsätzlich nur, wenn der Preis der zurückzusendenden Ware EUR 40,– übersteigt und bei Ausübung des Widerrufs die Zahlung bereits erbracht worden ist. 

      Ungeachtet dessen, übernehmen wir die Rücksendekosten jedoch immer, wenn die gelieferte Ware nicht der von Ihnen bestellten entspricht oder mangelhaft ist. In jedem Fall erfolgt eine Rücksendung auf unsere Gefahr.

 

4.3. Bereits geleistete Zahlungen und – soweit wir die Kosten der Rücksendung übernehmen – das Porto für die Rücksendung erstatten wir Ihnen innerhalb von dreißig Tagen nachdem der Widerruf bei uns eingegangen ist. 

      Gemäß den gesetzlichen Bestimmungen kommen wir in Verzug, sollten wir diese Frist nicht einhalten.

 

4.4. Können Sie uns die empfangenen Leistungen bzw. erhaltenen Waren nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurücksenden, behalten wir uns vor, Ihnen einen entsprechenden Wertersatz bzw. die Wertminderung der Ware zu berechnen. 

      Dies kann dazu führen, dass sie die für den Zeitraum bis zum Widerruf gleichwohl eine Vergütung zahlen müssen. 

      Dies gilt jedoch bei erhaltenen Waren nicht, wenn die Verschlechterung ausschließlich auf eine Prüfung zurückzuführen ist, wie sie Ihnen etwa in einem Ladengeschäft möglich gewesen wäre. 

      Im Übrigen können Sie die Wertersatzpflicht vermeiden, indem Sie die Ware nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. 

      Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von dreißig Tagen nach Absendung Ihrer Widerrufserklärung erfüllen, um nicht in Verzug zu kommen.

 

4.5. An seinem Firmensitz unter der in Ziffer 1 angegebenen Anschrift ist der Verkäufer ebenfalls erreichbar; weitere Angaben siehe dort.

 

 

5. Gewährleistung / Haftung

 

5.1. Die Inhalte werden in Deutschland und für deutschsprachige Besteller erstellt. Der Verkäufer haftet somit für die Zulässigkeit der Inhalte nach deutschem Recht und gewährleistet dementsprechend, 

      dass die Inhalte nach deutschem Recht weder Rechte Dritter verletzen noch in sonstiger Weise rechtswidrig sind. 

      Greift der Besteller von außerhalb Deutschlands auf die Downloads zu, so obliegt ihm die Prüfung, ob die Nutzung der Inhalte nach der Rechtsordnung des Zugriffsstaates zulässig ist.

 

5.2. Der Verkäufer übernimmt keine Gewährleistung gegenüber dem Besteller für die inhaltliche Richtigkeit oder Vollständigkeit der Inhalte, soweit kein vorsätzliches oder grob fahrlässiges rechtswidriges Handeln vorliegt 

      und soweit ein solcher Gewährleistungsausschluss rechtlich zulässig ist.

 

5.3. Ist die ausgelieferte Ware bzw. der bereitgestellte Download mangelhaft, gelten die gesetzlichen Gewährleistungsvorschriften; die Abtretung entsprechender Ansprüche ist ausgeschlossen. 

       Ebenso sind weitergehende Ansprüche - gleich aus welchem Rechtsgrund - ausgeschlossen, soweit sich aus den nachstehenden Absätzen nicht etwas Abweichendes ergibt.

 

5.4. Bei der Verletzung von Kardinalpflichten, d.h. solcher Pflichten, deren Einhaltung für die

    Erreichung des Vertragszweckes von besonderer Bedeutung ist, haftet der Verkäufer

    unbeschränkt für verschuldete Schäden. 

    Ebenso haftet der Verkäufer bei Schäden wegen Fehlens zugesicherter Eigenschaften, bei

    der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie bei Ansprüchen nach

    dem Produkthaftungsgesetz. 

    Im Übrigen besteht eine Haftung des Verkäufers nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

    Dies gilt auch für die gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Verkäufers.

 

5.5. Im Falle einer Schadensersatzpflicht wegen der fahrlässigen Verletzung von

    Kardinalpflichten ist die Haftung des Verkäufers auf den typischerweise vorhersehbaren

    Schaden begrenzt, der den Kaufpreis der Ware in der Regel nicht überschreitet. 

    Auch Schäden, die nicht an der Ware selbst entstanden sind, insbesondere entgangener

    Gewinn oder sonstige Vermögensschäden, werden in diesem Fall nicht ersetzt. 

    Soweit die Haftung des Verkäufers ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für

    die persönliche Haftung seiner Arbeitnehmer, Vertreter und Erfüllungsgehilfen.

 

 

6. Datenschutz

    Soweit der Besteller nicht ausdrücklich einer weitergehenden Verarbeitung und Nutzung

    zugestimmt hat, verarbeitet und nutzt der Verkäufer personenbezogene Daten nur, soweit

    und solange dies gesetzlich zulässig ist, 

    insbesondere um die Bestellung abzuwickeln und abzurechnen. Eine gegebenenfalls

    erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer Daten für werbliche Zwecke kann jederzeit mit

    Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. 

    Näheres erfahren Sie in den Datenschutz-Hinweisen . Für Fragen, Anregungen oder

    Kommentare zum Thema Datenschutz wenden Sie sich gern an den Kundenservice unter

    den in Ziffer 1 genannten Kontaktdaten.

 

 

7. Schlussbestimmungen

 

7.1. Serverzeit

      Sofern für Erklärungen und Rechtsgeschäfte ein Datum und/oder eine Uhrzeit maßgeblich

      ist, ist das angezeigte Server-Datum und die angezeigte Server-Zeit des verkaufenden

      Online Shops ausschlaggebend.

 

7.2. Anwendbares Recht

     Es gilt materielles deutsches Recht unter Ausschluss der Verweisungsregeln.

     Gerichtsstand ist Regensburg, soweit dies gemäß der deutschen Zivilprozessordnung und

     des EuGVÜ vereinbart werden darf. 

     Dies gilt auch, wenn Sie von außerhalb Deutschlands Downloads bestellen oder darauf

     zugreifen.

 

7.3. Gerichtsstand

      Gerichtsstand für alle Ansprüche im Zusammenhang mit einer Bestellung ist Regensburg,

      wenn der Besteller seinen Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt nicht in Deutschland

      hat oder dahin verlegt oder wenn der Besteller kein Verbraucher im Sinne von § 12 BGB

      ist. Der Verkäufer ist berechtigt, auch am allgemeinen Gerichtsstand des Bestellers zu

      klagen.

 

7.4. Subdienstleister, Vertragsübernahme

      Der Verkäufer ist berechtigt, mit der Erbringung der vereinbarten Leistungen jederzeit

      ganz oder teilweise Dritte zu betrauen. Darüber hinaus kann der Verkäufer seine Rechte

      und Pflichten aus diesem 

      Vertrag auf einen oder mehrere Dritte übertragen (Vertragsübernahme). Dem Besteller

      steht für den Fall der Vertragsübernahme das Recht zu, den Vertrag fristlos zu kündigen.

 

7.5. Aufrechnungsvorbehalt

      Der Besteller darf nur mit rechtskräftig festgestellten oder vom Verkäufer schriftlich

      anerkannten Forderungen aufrechnen. Ein Zurückbehaltungsrecht des Bestellers ist

      ausgeschlossen. 

      Die Abtretung von Forderungen des Bestellers gegen den Verkäufer bedarf zu ihrer

      Wirksamkeit der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Verkäufers.

 

7.6. Schriftform

      Von diesen AGB abweichende Vereinbarungen zwischen dem Verkäufer und einem

      Besteller bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform; das gilt auch für eine Aufhebung

      des Schriftformerfordernisses.

 

7.7. Salvatorische Klausel

       Sollte eine Bestimmung dieser AGB unwirksam sein oder werden, so soll dies die

       Wirksamkeit der übrigen Klauseln unberührt lassen. 

       Die unwirksame oder undurchführbare Bestimmung soll in diesem Fall von den Parteien

       durch eine wirksame Regelung ersetzt werden, welche dem wirtschaftlichen Zweck der

       unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung möglichst nahe kommt. 

       Gleiches gilt im Fall einer Regelungslücke.

 

7.8. Änderung der AGB

      Der Verkäufer ist jederzeit berechtigt, diese AGB mit Wirkung für die Zukunft zu ändern.    

      Es gelten die jeweils bei der Bestellung aktuell hinterlegten AGB des Verkäufers.

 

Stand: Mai 2014

 

Sie haben Fragen zu Ihrem Abonnement oder zu Ihrer Einzelheftbestellung?

 

Nutzen Sie unser Online-Kundenportal oder rufen Sie uns an:

 

Fax:       09 41 / 7 96 07 10

Telefon: 09 41 / 79 60 70