Hase Bikes: Händlerworkshop in Waltrop – Updates von den Spezialisten



Hase Bikes geht mit echten Knaller-Neuheiten ins Jahr 2015. Damit die Händler mithalten können, fand am 8. und 9. November der diesjährige Workshop in den Hase Bikes-Hallen der Zeche Hibernia statt – mit viel Bike-Prominenz und großem Erfolg.


Der Renner war das vollgefederte Kettwiesel Kross: Das neu entwickelte Fahrwerk war Gegenstand der Kurse, die unter anderem Chefentwickler Marec Hase selbst leitete. Gut besucht waren aber alle 14 Workshops.
 


Ein breites Angebot lockte etwa 120 Händler nach Waltrop: von der Einführung ins Schweißen über das Lastenrad Pino Porter und die Weiterentwicklung des Tandems Pino bis hin zu Schulungen über das neue Shimano-Steps-System, mit dem der Waltroper Hersteller seine Trikes ab 2015 optional ausstattet.


Auch GPS am Fahrrad war ein Thema – hierum kümmerte sich der deutsche Chef-Navigator Thomas Froitzheim persönlich. Mangel an Promis aus der Branche gab es in Waltrop ohnehin nicht: SON-Chef Wilfried Schmidt, Frank Regge von Busch & Müller, Shimanos E-Bike-Bereichsleiter Marko Kienle und andere sorgten mit ihrem Spezialwissen für die nötige Detailkompetenz in der Peripherie der Hase Bikes-Produkte. Zusätzlich gab es Foren zum Austausch im Reha-Bereich und zum Umgang mit den Krankenkassen.
 
Selbst erleben, was man verkauft
Natürlich konnten die Händler testen, was sie nächstes Jahr verkaufen; unter anderem auf einer fantasievoll zusammengestellten Knochenschüttler-Strecke vor der Zechenhalle oder direkt in Matsch und Schotter an der Haldenauffahrt gegenüber. Diese Angebote wurden begeistert angenommen – genauso wie die Möglichkeiten zu Networking und Erfahrungsaustausch beim Kaffeetrinken zwischen den Kursen oder auf der schon traditionellen abendlichen Party. Die entspannte, fast freundschaftliche Atmosphäre tat ein Übriges, dass sich alle wohlfühlten.


"Das Workshop-Wochenende gibt es jetzt seit zehn Jahren", sagt Marketing-Leiterin Kirsten Hase. "Es ist für uns als Kommunikations- und Feedbackplattform immer wichtiger geworden. Mittlerweile kommen die Leute auch von immer weiter her. Neben Händlern aus England, Frankreich, den Benelux- und skandinavischen Ländern haben wir dieses Mal sogar Teilnehmer aus den USA."


Unabhängig von Anreise und Nationalität hatten sie eines gemeinsam: ein sehr effizientes Workshop-Wochenende mit einer großen Portion Spaß.


Quelle: PM Hase Bikes


Kommentar schreiben

Kommentare: 0